Ausstellerstimmen: Emanuel Schnidrig

"Der direkte Austausch mit Einkäufern sowie der Verkäufertag eröffnen neue Möglichkeiten"

Uhr

Vom 8. bis 11. März trifft sich die Haushaltsgeräte-Branche an der Fea Expo zum Stelldichein. Was die Besucher an seinem Stand erwartet und was in den nächsten Jahren auf die Haushaltskleingeräte-Branche zukommt, sagt Emanuel Schnidrig von Secomp.

Emanuel Schnidrig, Teamleader Productmanagement, Secompmp (Source: PATRICK HOERDT www.studiolight.ch)
Emanuel Schnidrig, Teamleader Productmanagement, Secompmp (Source: PATRICK HOERDT www.studiolight.ch)

Warum sind Sie dieses Jahr wieder an der FEA Expo?

Emanuel Schnidrig: Nach dem letztjährigen Auftritt als Gastaussteller ist es für uns nun die erste Teilnahme als FEA-Mitglied. Das Ziel, unser Portfolio im Haushaltsbereich persönlich und hautnah zu präsentieren, hat uns erneut dazu bewogen, mit von der Partie zu sein. Während den vier Messetage ist es uns möglich, die relevanten Marken dem Fachhandel wie auch den Grossverteilern vorzustellen. Der direkte Austausch mit den Einkäufern sowie der Verkäufertag eröffnen neue Möglichkeiten.

Was erwartet die Besucher an Ihrem Stand?

Mit Samsung werden wir den kraftvollen, mit extremer Saugkraft ausgestatteten VS9000 Powerstick zeigen. Ebenfalls werden wir mit Grundig die Vielfalt unserer neuesten Marke im Kleingerätebereich ausstellen. Wir werden eine Vielzahl von attraktiven Neuheiten präsentieren. Allzu viel soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Was kommt in den nächsten ein bis zwei Jahren auf die Haushaltskleingeräte-Branche zu?

Wir erwarten weiterhin insgesamt ein Wachstum im Kleingerätebereich, jedoch in einzelnen Kategorien teilweise grosse Schwankungen. Grösseres Wachstum wird hauptsächlich durch Innovationen ermöglicht.

Weitere Ausstellerstimmen:

Zum Hallenplan geht es hier

Ein Interview mit Diego De Pedrini, Geschäftsführer von Messeveranstalter und Branchenverband FEA, finden Sie hier.

Webcode
DPF8_171451

Kommentare

« Mehr