Acht neue Notebooks

CES 2021: Acer stattet Nitro- und Aspire-Notebooks mit Ryzen 5000 aus

Uhr
von Milena Kälin und jor, lha

An der CES 2021 präsentiert Acer gleich eine Flotte an neuen Predator-, Nitro- und Aspire-Notebooks. Einige sind mit den neuesten Ryzen-5000-Prozessoren von AMD ausgestattet. Acer stellt auch zwei neue Chromebooks sowie drei neue Gamingmonitore vor.

Das Nitro 5 von Acer mit AMD Ryzen 9 5000 HX Prozessor (Source: Acer)
Das Nitro 5 von Acer mit AMD Ryzen 9 5000 HX Prozessor (Source: Acer)

Der taiwanische Hersteller Acer stellt an der CES 2021 gleich eine Reihe neuer Notebooks vor. Darunter befinden sich neue Modelle der Gaming-Notebooks Predator und Nitro. Aber auch die Linie Aspire bekommt zwei neue Modelle - beide sind mit Ryzen-5000-Prozessoren von AMD ausgestattet.

  • Predator Triton 300 SE: Es sei das erste Gaming-Notebook von Acer, welches mit einem 14 Zoll grossen Full-HD-Display ausgestattet ist. Das Notebook eigne sich für unterwegs, da es nur 1,7 Kilogramm auf die Waage bringe. Die Bildwiederholrate betrage 144 Hertz. Das Predator Triton 300 SE kommt voraussichtlich ab März für 1399 Franken in den Schweizer Handel.

Das Predator Triton 300 SE (Source: Acer)

  • Predator Helios 300: Mit diesem neuen Notebook würden Gamer dank dem NVIDIA GeForce RTX 3080 und einem bis zu 32 Gigabyte DDR4-Speicher ein noch flüssigeres Gameplay geniessen. Das Notebook misst 15,6 Zoll und ist mit einem 240-Hertz-IPS-Display in Full-HD-Auflösung ausgestattet. Das Predator Helios 300 ist voraussichtlich ab März für 1499 Franken im Schweizer Markt erhältlich.

  • Nitro 5: Auch das Gaming-Notebook Nitro 5 hat ein Refresh erhalten. Das Gerät sei nun mit Intel-Core-H35-Prozessoren der 11. Generation sowie mit der NVIDIA-GeForce-GTX-Grafik ausgesstattet. Die Cool-Boost-Technologie schütze das Gerät vor Überhitzung. Und es gibt gleich zwei neue Modelle: Das Nitro 5 (AN515-56) kommt voraussichtlich ab April für 999 Franken in den Handel und das Nitro 5 (AN515-56) ebenfalls ab April für 1099 Franken.

  • Nitro 5 mit AMD-Ryzen-5000-Prozessoren: Für das neue Nitro 5 kombiniert Acer einen AMD-Ryzen-9-5000-HX-Prozessor mit einer NVIDIA-GeForce-RTX-3080-GPU. Das Gerät eigne sich somit für Profi-Gamer. Das Notebook gibt es entweder in 15,6 Zoll oder in 17,3 Zoll mit drei verschiedenen Display-Varianten. Das Nitro 5 (AN517-41) ist voraussichtlich ab April für 999 Franken verfügbar. Das Nitro 5 (AN515-45) lässt noch etwas länger auf sich warten und kommt voraussichtlich ab Mai zu einem Preis von 899 Franken auf den Schweizer Markt.

  • Aspire 7: Auch dieses neue Notebook ist mit den AMD-Ryzen-5000-U-Prozessoren sowie einer NVIDIA-GeForce-GTX-1650-GPU ausgestattet. Das Gerät mit einem 15,6-Zoll grossen Full-HD-Display stelle besonders realitätsnahe Farben dar und eigne sich für den Arbeitsalltag.

Das Aspire 7 von Acer. (Source: Acer)

  • Aspire 5: Das Full-HD-Display des Aspire 5 verfüge über IPS- und Acers Blue-Light-Shield-Technologien, die die Emission von potenziell schädlichem blauem Licht reduzieren. Mit seinem 24-Gigabyte-Arbeitsspeicher richte sich das Notebook an Blogger, Hobby-Fotografieren oder auch Studierende.

Acer stellt auch zwei neue Chromebooks und drei neue Gaming-Monitore vor. Die neuen Chromebooks Spin 514 und Entreprise Spin 514 sollen Privat- sowie Business-Anwender und Anwenderinnen ansprechen. Zwei der neuen Monitore erweitern die Profigamer-Linie Predator: der Predator XB273UNX und der Predator XB323QKNV. Aber auch für Casual-Gamer und Konsolen-Fans stellt Acer einen neuen Bildschirm vor: den Nitro XV282KKV.

  • Das Chromebook Spin 514 und Chromebook Entreprise Spin 514: Die neuen Chromebooks seien die ersten mit MD-Ryzen-Prozessoren und AMD-Radeon-Grafik. Mit ihrer starken Leistung eignen sich die neuen Geräte sowohl für Freizeit, Homeoffice als auch für Uni oder Homeschooling. Durch das verstärkte Metallgehäuse handle es sich um ein robustes Chromebook, dass auch Stürze aushalten könne. Die Akkulaufzeit beträgt laut Herstellerangaben 10 Stunden. Das Chromebook Enterprise Spin 514 verfüge zudem über optimierte Business-Funktionen und enthalte das Chrome Enterprise Upgrade.

Das Chromebook Spin 514. (Source: Acer)

  • Predator XB273UNX und Predator XB323QKNV: Der Predator XB273UNX habe eine Grösse von 27 Zoll, dazu eine Bildwiederholrate von 275 Hertz sowie eine Reaktionszeit von bis zu 0,5 Millisekunden. Damit eigne sich dieser Bildschirm für anspruchsvolle Gamer, teilt der Hersteller mit. Der Predator XB323QKNV ist mit 31,5 Zoll zwar grösser, aber mit einer Bildwiederholungsrate von 144 Hertz auch langsamer. Beide Monitore sollen voraussichtlich im Mai in den Handel kommen. Der Predator XB273UNX für einen UVP von 1179 Franken und der Predator XB323QKNV zu einem Preis von 1199 Franken.

Der Predator XB273UNX. (Source: Acer)

  • Nitro XV282KKV: Der neue Gaming-Monitor für Casual-Gamer verfüge über ein 4k-UHD-IPS-Panel, das für besonders lebhafte Details sorgen soll. Die 90-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums ermögliche eine intensive Farbdarstellung. Zudem verfüge das neue Display über einen HDMI-2.1-Standard und sei mit aktuellen Spielkonsolen kompatibel. Der Nitro XV282KKV soll ebenfalls im Mai zu einem UVP von 949 Franken in den Schweizer Handel kommen.

Der neue Nitro XV282KKV. (Source: Acer)

An der CES 2021 stellen unter anderem auch Lenovo, Sony und Panasonic ihre Neuheiten vor. Und auch die Schweiz darf an der CES nicht fehlen. Gleich 23 Schweizer Start-ups präsentieren sich im Rahmen des Swisstech Pavilions.

Webcode
DPF8_202802

Kommentare

« Mehr