Weniger Blaulicht

CES 2021: LG präsentiert augenschonenden OLED-TV

Uhr
von Milena Kälin und Leslie Haeny und cka

LG hat anlässlich der CES 2021 einen TV-Bildschirm mit niedrigem Blaulichtanteil vorgestellt. Der 65 Zoll grosse OLED-Fernseher entstand in Zusammenarbeit mit Eyesafe und erhielt eine TÜV-Zertifizierung.

(Source: LG)
(Source: LG)

Anlässlich der CES 2021 hat der südkoreanische Hersteller LG gemeinsam mit Eyesafe einen augenschonenden TV vorgestellt. Eyesafe entwickelt Technologien, welche die Blaulichtemissionen von Bildschirmen reduzieren. So gibt auch der neue 65-Zoll-OLED-TV von LG weniger Blaulicht ab, als andere OLED-Fernseher, wie der Hersteller mitteilt.

Der neue Fernseher erfülle die Eyesafe-Anforderungen für geringe Blaulichtemissionen und optimale Farbwiedergabe und habe eine Zertifizierung vom TÜV Rheinland erhalten. "Seit der Vorstellung des TÜV-Rheinland-Eyesafe-Zertifizierungsprogramms im vergangenen Jahr haben wir mit vielen der führenden Hersteller von Computerdisplays an der Übernahme der Eyesafe-Display-Zertifizierung gearbeitet", lässt sich Kalyan Varma, Vice President von TÜV Rheinland, Geschäftsfeld Electrical, zitieren. "Wir sind begeistert, dass nun auch das weltweit erste Fernsehdisplay diese branchenführenden Standards erfüllt."

Bildschirm biegt sich auf Knopfdruck

Das augenschonende Display ist abe nicht LGs einzige Neuheit. Bereits Anfang Woche präsentierte der Hersteller einige seiner CES-Highlights. Dazu zählt auch ein biegsamer Bildschirm. Der 48-Zoll grosse OLED-Bildschirm verwandelt sich laut "Heise" auf Knopfdruck vom flachen TV zum gekrümmten Gaming-Monitor. Als Biegeradius gibt der Hersteller 1000R an.

Es ist nicht der erste gekrümmte LG-OLED-Bildschirm. An der CES 2020 stellte der Hersteller beispielsweise OLED Wave vor: ein aus mehreren gebogenen Bildschirmen bestehendes Array. Dieses war allerdings nicht für Konsumentinnen und Konsumenten gedacht und liess sich auch nicht selbstständig verbiegen.

Im Video sehen Sie mehr vom OLED Wave:

Wie häufig man den Fernseher biegen und wieder strecken kann, verriet LG laut Heise bisher nicht. Das Portal spekuliert, dass der neue Fernseher/Gaming-Monitor auf dem 4k-OLED-Panel des 48-Zoll-TVs CX9 basiert. Besagtes Display hat eine Schaltzeit von 0,1 Millisekunden und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz.

LG demonstriert den transparenten TV in einem Sushi-Restaurant (Source: LG)

Transparenz im Restaurant und im Schlafzimmer

Wie bereits erwähnt, kündigte LG noch weitere CES-Neuheiten an. Nämlich einen transparenten OLED-TV namens "Smart Bed". LG nennt mehrere Anwendungsbeispiele für den Fernseher. Im Schlafzimmer wird das aufrollbare 55-Zoll-Display am Fussende des Bettes angebracht und fährt auf Knopfdruck aus oder ein. Die TV-Lautsprecher seien direkt im Rahmen des Geräts verbaut, wodurch zusätzliche Lautsprecher im Schlafzimmer nicht nötig seien. Der durchsichtige TV lässt sich aber auch an anderen Orten im Haus aufstellen.

Auch für Restaurants soll das Gerät einen Mehrwert bieten. So könnten Gäste darauf Informationen wie beispielsweise die Speisekarte abrufen. "Während die Gäste auf ihre Bestellung warten, können sie einen Film oder ein Fernsehprogramm sehen, während sie gleichzeitig auf der anderen Seite des Displays den Koch bei der Zubereitung ihrer Speisen beobachten", schreibt der Hersteller. Zudem könnte das Display auch gleich als Trennwand dienen und so dabei helfen, die Sicherheitsmassnahmen während der Coronapandemie einzuhalten.

Laut LG bietet das neue Modell mehr Transparenz (40 Prozent) als bisher vorgestellte durchsichtige Fernseher. Bei diesen liege die Transparenz bei 10 Prozent.

Der QNED Mini LED von LG (Source: LG)

Mini-LED TV in 86 Zoll

LG Electronics hat den QNED Mini LED TV angekündigt. Den Fernseher wird LG erstmals an der virtuellen Consumer Electronics Show (CES) 2021 präsentieren, die am 11. Januar beginnt. Der 86 Zoll grosse 8k-LCD-Fernseher sei das erste Gerät, welches die Quantum-Dot- mit der Nanocell-Technologie vereine. Beide Technologien sollen für realistischere Farben sorgen. Die Quantum-Dot-Technologie tut dies mit einer Schicht winziger Partikel - dem Quantum-Dot-Material. Die Nanocell-Technologie reduziert die Vermischung einzelner Farbtöne.

"Der TV bietet dank dieser und weiteren neuen Technologien ein wahrhaft faszinierendes Seherlebnis", schreibt der Hersteller. Dafür sei ferner auch eine neue Panel-Struktur mit einer Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung verantwortlich. Diese sorge für einen stärkeren Kontrast und tieferen Schwarztönen, während der QNED-Fernseher präzisere Farben erzeuge.

Die Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung bestehe aus bis zu 30'000 winzigen LEDs. Diese erzeugen in Verbindung mit den bis zu 2500 Dimm-Zonen und der fortschrittlichen Local Dimming Technologie eine unglaubliche Helligkeit. Der Fernseher erreicht dadurch einen Kontrast von 1'000'000:1. Auch die Bildwiederholungsrate von 120 Hertz sorge für flüssige Bewegungen und somit ein realistisches Seherlebnis.

Das LG Premium LCD TV Lineup 2021 beinhaltet neben diesem 86-Zoll-Modell noch neun weitere 4k- und 8k-TVs in verschiedenen Grössen. "Unsere neue QNED-Serie ist eine Premium Home Entertainment Option, die den Bereich der LCD-TVs erweitert und verbessert und den Verbrauchern eine weitere grossartige Auswahl an Fernsehgeräten bietet", erklärt Nam Ho-jun, Senior Vice President von R&D bei LGs Home Entertainment Company.

Im Dezember stellte LG einen autonomen Reinigungsroboter vor. Dieser desinfiziert Flächen mit UV-Licht und sagt so Corona den Kampf an.

Tags
Webcode
DPF8_201982

Kommentare

« Mehr