Ende Juni

Zürcher Foti-Shop macht zu

Uhr

Mit 75 Jahren hat Inhaber Bernhard Schaerer genug und schliesst den auf Nikon-Produkte spezialisierten Foti-Shop im Zürcher Kreis 1. Das Geschäft laufe zwar noch. Schaerer sagt, warum er trotzdem keinen Nachfolger gesucht habe.

Ausverkauf im Foti-Shop bis Ende Juni. (Source: Foti-Shop)
Ausverkauf im Foti-Shop bis Ende Juni. (Source: Foti-Shop)

Der Foti-Shop schliesst. Wie der Tagesanzeiger schreibt, macht Inhaber Bernhard Schaerer sein Traditions-Fotogeschäft Ende Juni nach vierzig Jahren im Zürcher Kreis 1 zu. Derzeit läuft der Ausverkauf.

Die Schliessung erfolgt aber offenbar nicht aus finanziellen Gründen. Schaerer sagt in dem Bericht, das Geschäft laufe bis heute. Der Umsatz sei zwar nicht mehr so hoch wie einst, er könne aber nach wie vor vom Geschäft leben. Er begründet das Aus mit seinem Alter: "Ich bin 75. Irgendwann ist genug", zitiert ihn der Tagesanzeiger. Einen Nachfolger habe er nicht gesucht, weil er kaum einen gefunden hätte. Auf Nachfrage bestätigt Schaerer den Bericht.

Einziges auf Nikon spezialisiertes Fachgeschäft weit und breit

Der Foti-Shop befindet sich an bester Lage, nur einen Steinwurf von der Bahnhofstrasse entfernt, zwischen Tesla-Showroom, Edelpub und Boutique, wie der Tagesanzeiger schreibt. Der 75-jährige Inhaber Bernhard Schaerer betreibe das kleinformatige Fotofachgeschäft als One-Man-Show. Auf 40 Quadratmeter verteilt sind Ausstellungsraum, Verkaufsraum und Werkstatt.

Laut Schaerer ist der Foti-Shop das einzige Fotogeschäft, das ausschliesslich Nikon-Produkte anbietet. Der gelernte Fotograf und Instrumentenoptiker schwört auf die Marke, sagt, es gebe nichts besseres. Nur Nikon mache die Gläser selber, zitiert der Tagi Schaerer.

Viele Schliessungen von Fotofachgeschäften

Mit dem Foti-Shop schliesst ein weiteres Fotofachgeschäft. Im vergangenen Jahr machten ausser der konkursiten Fotopro Group 15 weitere Fotofachgeschäfte zu, wie Fotintern unter Berufung auf den Fotoverband Imagingswiss schrieb. Lesen Sie hier das Interview mit Fotopro-Verwaltungsratspräsident Dieter Erhardt zur Schliessung der Fotopro Group.

Anders als beim Foti-Shop mussten die meisten Fachgeschäfte aus finanziellen Gründen schliessen. Dem Fotohandel geht es weltweit und auch in der Schweiz nicht gut. In den vergangenen neun Jahren fielen die Verkaufszahlen im Schweizer Markt um 1 Million auf weniger als 400'000 Kameras. Auch im vergangenen Jahr war der Rückgang dramatisch. Lesen Sie im Marktreport mehr dazu.

Webcode
DPF8_140275

Kommentare

« Mehr