Kleingeräte-Fachmesse

Die FEA Expo ist in Luzern angekommen

Uhr

Die FEA Expo 2019 findet erstmals in Luzern statt. Noch bis Mittwoch zeigen 22 Aussteller und mehr als ein Dutzend Gastaussteller ihre Neuheiten an der Kleingeräte-Fachmesse. Ein erster Rundgang.

Am Sonntag hat die erste FEA Expo in Luzern begonnen. Zuvor war die Kleingeräte-Fachmesse in Morschach zu Hause. Noch bis Mittwoch zeigen 22 Aussteller und erstmals auch über ein Dutzend Gastaussteller ihre Neuheiten in Luzerns Messehallen 3 und 4.

Nach dem ersten Messetag zeigte sich Diego De Pedrini zufrieden. "Wir haben vor einem Jahr alles hinterfragt", erklärte der Geschäftsführer vom Messeveranstalter Fachverband Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz (FEA) den Standortwechsel. Mit dem neuen Standort Luzern habe man den veränderten Bedürfnissen der Aussteller und Besucher gerecht werden können. De Pedrini erwähnte verkehrstechnische Vorteile und zeigte sich glücklich über die Infrastruktur der Messe. Ausserdem habe man den familiären Spirit von Morschach nach Luzern bringen können. Er lobte die Aussteller, die sich gegenseitig beim Standaufbau unterstützt und viel Mühe gegeben hätten. Ansonsten sei vieles unverändert, so findet die Messe etwa immer noch vier Messetage von Sonntag bis Mittwoch statt. Der Zmittag ist aber nicht mehr kostenlos. Lesen Sie hier das Interview mit FEA-Geschäftsführer Diego De Pedrini zum Standortwechsel der FEA Expo.

FEA-Geschäftsführer Diego De Pedrini spricht am Ausstellerapéro über den ersten Messetag und den Standortwechsel. (Source: Netzmedien)

Mit 300 Besuchern war der Sonntag zwar nicht ganz so gut besucht wie im Vorjahr, als es noch 324 waren. Doch habe der FEA den leichten Rückgang erwartet, sagt De Pedrini. Der Fokus liege nicht mehr auf dem Messesonntag, sondern auf den weiteren Messetagen. So meldete De Pedrini für den Verkäufertag am Mittwoch eine Rekordzahl an Anmeldungen. Am Dienstagabend findet nach Messeschluss um 18 Uhr übrigens eine Afterwork-Party mit Live-Musik statt, an der Aussteller und Besucher willkommen seien.

Die Aussteller der FEA Expo hören FEA-Geschäftsführer Diego De Pedrini am Ausstellerapéro zu, der erste Besucherzahlen präsentiert. (Source: Netzmedien)

Trimmen und Backen bei Panasonic

An der Messe zeigten die Aussteller, mit welchen Geräten sie dieses Jahr auftrumpfen wollen. Panasonic stellte etwa Neuheiten aus, die der Hersteller kurz zuvor an der Panasonic Convention in Frankfurt zeigte. Lesen Sie hier mehr zur Panasonic Convention 2019.

Zu Panasonics Neuheiten gehören Rasierer und Barttrimmer wie der iShaper in überarbeitetem Design. Dessen Trimmer ist in senkrechter Position angebracht, wodurch sich die Haare deutlich leichter mit einem Handgriff trimmen lassen, wie Key Account Manager Pietro Napolitano sagte. Neu ist das Gerät auch abwaschbar. Dazu passend bietet Panasonic neu den Ganzkörper-Trimmer ER-GK80 an, der im Vergleich zum Vorgängermodell ER-GK60 über einen neuen Aufsatz mit Drehrad verfügt, um die Schnittlänge einzustellen. So können Männer ihre Brusthaare auf Wunsch nur stutzen und nicht komplett abschneiden. Zum Gerät legt Panasonic einen Aufsatz fürs Trimmen von empfindlichen Regionen wie den Achseln bei. Neu im Sortiment für die Frau sind Ladyshaver und Trimmer mit flexiblem Kopf und verkürzbarer Klinge auf bis zu 6,7 Millimeter für sehr feine Konturen und Aufsätzen für 2 bis 6 Millimeter Länge. Ausserdem bietet der japanische Hersteller neue Epilierer im All-in-One-Paket mit 10 Aufsätzen an, bei dem unter anderem ein Hornhautentferner, eine Schonbürste und ein Bikiniaufsatz dabei sind. Panasonic ergänzt zudem sein Sortiment an Mundduschen mit einem stationären Modell mit kleinem Tank und einer portablen Version.

Für die Küche bietet der Hersteller einen neuen Slow Juicer im neuen Design und mit vergrösserter Öffnung an. Neu lassen sich so ganze Früchte einfügen, ohne sie vorher schneiden zu müssen. Ein Sicherheitsmechanismus verhindere dabei, dass der Juicer zu arbeiten beginnt, bevor der Deckel verschlossen sei. Auch neu ist eine Mikrowelle mit 34 Litern Fassungsvermögen. Das bietet Platz für einen Drehteller mit 36 Zentimeter Durchmesser. Trotzdem ist die Mikrowelle kompakt, weil die Mechanik oben und nicht wie gewohnt am hinteren Ende des Geräts angebracht ist, wie Napolitano zeigte. Die Mikrowelle bietet Automatikprogramme etwa für Kindermenüs und einen Genius-Sensor, der anhand des Dampfaustritts misst, wie lange die Lebensmittel brauchen, bis sie gar sind. Ein weiteres Highlight bei Panasonic ist laut Napolitano ausserdem eine neue Brotbackmaschine, deren Design mit verchromtem Deckel eine runde Brotform und eine bessere Kruste ermögliche. Ausserdem vermische der Knethaken den Brotteig nicht nur, sondern ziehe ihn auch auseinander, wie der Bäcker es auch von Hand tut.

Das Panasonic-Team an der FEA Expo mit Product Manager Judith Bussmann, Key Account Manager Pietro Napolitano und Sprecherin Stephanie Meile (v.l.). (Source: Netzmedien)

Hygge auf schwedisch bei Electrolux

Bei Electrolux ist der FEA-Messestand wie ein Wohnzimmer eingerichtet. Product & Marketing Activation Manager Lukas Christen erklärte, Electrolux wolle zeigen, wie sich die Geräte im Wohnzimmer einbetten liessen. So stellte der schwedische Hersteller zwischen Sofa und Regalen neue Ergorapido-Modelle mit Softdüse für Hartböden aus, die etwa auch trockenes Katzenfutter aufnehmen könnten. Optional dazu erhältich ist eine Düse mit UV-Licht. Ausserdem bietet Electrolux seinen Ultrapower-Staubsauger neu in den Farben rot und metallisch an. Den Robo-Sauger Pure i9 gibt es neu übrigens auch im Metallic-Look. Lesen Sie hier das Hands-on zum Pure i9 von Electrolux. Zur FEA Expo führt der Hersteller mit dem Modell Pure C9 auch einen neuen, beutellosen Schlittenstaubsauger ein. Wie Christen demonstrierte, ist der Beutellose durchaus leistungsstark, zudem lässt sich der Behälter ruck zuck entleeren.

Passend fürs Wohnzimmer, aber auch für die Waschküche, führt Electrolux neu mehrere Klimageräte und Luftentfeuchter an, die extrem gut ankommen würden. Die Küchenmaschine Assistent EKM gibt es auch in neuen Farben und kommt zudem neu mit Pulsfunktion auf den Markt. Ausserdem drehte Electrolux die Leistung von 1000 auf 1200 Watt hoch. Zudem gibt es beim Kauf zusätzlich zu den 2 Schüsseln auch einen Deckel dazu, um etwa den Brotteig aufgehen zu lassen.

Wohnzimmeratmosphäre bei Electrolux. (Source: Netzmedien)

Wenn der iRobot selbständig wird

Ilia Mourouzidis, COO von iRobotics, rückte den iRobot Roomba i7+ in den Fokus. Der Robo-Sauger kommt in der neuen Version mit einer Absaugstation, wodurch das Gerät je nach Wohnung bis zu 2 Monate selbständig saugen könnne. Das Gerät verfügt ausserdem über eine neue Smart-Mapping-Version, mit der sich die ganze Wohnung kartografieren, Räume benennen und ein Putzplan erstellen lasse. Per Firmwareupgrade übers Handy werde zusätzlich etwa die Abtastfunktion verbessert. Lesen Sie hier mehr zum neuen iRobot, der seit Februar erhältlich ist. Ausserdem kündigte Mourouzidis an, dass im Juni eine weitere Neuheit von iRobot auf den Markt komme, worüber er aber noch nichts verraten dürfe.

Ilia Mourouzidis, COO von iRobotics, mit dem iRobot Roomba i7+. (Source: Netzmedien)

Spectrum Brands wirbt mit Manchester United

Bei Spectrum Brands verwiesen Sales & Trade Marketing Manager Jochen Maas und Key Account Manager Antonio Cimino auf die neue Partnerschaft von Remington mit dem englischen Fussballclub Manchester United. Auch Melitta ist Partner des Traditionsvereins, lesen Sie hier mehr dazu. Bei Remington gilt der Deal für elektrische Styling-Produkte für mindestens 5 Jahre. Dazu seien viele Aktivitäten auf Social Media zum Thema Styling geplant. Neu von Remington bietet Spectrum unter anderem drei Folienrasierer im Einstiegssegment, die alle unter 100 Franken erhältlich sind. Auch von Remington kommen zwei neue Bartschneider in Silber mit Lithiumakku statt Nickel-Metall wie bei den Vorgängern. Das Topmodell MB4050 nannte Antonio Cimino das "Rundumsorglospaket", bei dem viele Aufsätze beim Kauf dabei sind. Die Retroserie Heritage ergänzte Remington mit einem Haarschneider. Ausserdem bietet der Hersteller neu aufgelegte Epilierer mit speziellen Noppen, die laut Cimino schonender sind als die Vorgängermodelle, über einen Akku verfügen und bis zu 7 verschiedene Köpfe bieten. Die neuen Haartrockner der Therma-Care-Serie arbeiten laut Cimino im Vergleich zu den Vorgängergeräten mit tieferen Temperaturen, aber dafür mehr Luftgeschwindigkeit. Als Highlight sieht Cimino aber den Curl + Straight Confidence 2 in 1, ein Haarglätter mit geschwungener Form, der sich auch für Wellen und Locken eigne.

Von Russell Hobbs bietet Spectrum neu eine Kompaktserie, bestehend aus Toaster, Wasserkocher aus Edelstahl oder Glas, Kaffeemaschine, Slow Cooker, Standmixer und Küchenmaschine. Ausserdem zeigt Spectrum den ersten Slow Juicer von Russell Hobbs.

Jochen Maas (l.), Sales & Trade Marketing Manager; und Antonio Cimino, Key Account Manager; von Spectrum Brands. (Source: Netzmedien)

Lesen Sie morgen den zweiten Teil über die FEA Expo 2019 auf CEtoday.ch.

Webcode
DPF8_130620

Kommentare

« Mehr