TV-Flaggschiff GZC2004

CES 2019: Panasonic zeigt OLED-TV mit Master Panel und Dolby-Atmos

Uhr | Aktualisiert

Panasonic hat an der CES seine TV- und Audiohighlights vorgestellt. Das neue OLED-TV-Flaggschiff GZC2004 bietet ein Master Panel, Dolby-Atmos-Lautsprecher mit Technics-Engine, einen neuen Prozessor und ist darüber hinaus der erste, der sämtliche HDR-Standards unterstützt.

OLED-TV GZC2004 von Panasonic. (Source: Panasonic)
OLED-TV GZC2004 von Panasonic. (Source: Panasonic)

Panasonic hat an seiner Pressekonferenz zur Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas sein neues OLED-Flaggschiff GZC2004 enthüllt. Wie der Hersteller mitteilt, verfügt der 4k-TV über ein massgefertigtes "Master HDR OLED Professional Edition"-Panel, optimiert von Panasonic-Ingenieuren und abgestimmt vom Hollywood-Koloristen Stefan Sonnenfeld. Panasonic verspricht eine beispiellos präzise Farbwiedergabe und deutlich verbesserte Helligkeitswerte. Auch seien die Kontrasteinstellungen mit einer höheren Dynamic Range verbessert worden, wodurch HDR-Inhalte noch wirkungsvoller abgebildet würden. Übrigens ist der GZC2004 der laut Hersteller erste Fernseher, der sämtliche HDR-Standards unterstützt.

Wo der technische Unterschied zwischen LCD-, LED- und OLED-TVs liegt, erfahren Sie im Beitrag "Der feine Unterschied zwischen LCD, LED und OLED".

Im neuen TV-Flaggschiff von Panasonic steckt der neue Prozessor HCX Pro Intelligent. Es ist der leistungsstärkste Prozessor des Herstellers, der auch schnell wechselnde Helligkeits- und Kontrastwerte bewältige. Für den Ton sorgten erstmals bei einem Fernseher integrierte, nach oben abstrahlende Dolby-Atmos-fähige Lautsprecher. Das Audiosystem mit Technics' Jeno-Engine trägt das "Tuned by Technics"-Label. Bluetooth Audio Link erlaubt darüber hinaus die kabellose Verbindung mit Bluetooth-Lautsprechern sowie mobilen Abspielgeräten.

OLED-TV GZC2004 von Panasonic. (Source: Panasonic)

Preis noch nicht bekannt

Panasonic überarbeitete für den Fernseher das User Interface. Der neue My Home Screen 4.0 erlaube es dem Nutzer, die gesamte Oberfläche flexibel an die eigenen Bedürfnissen anzupassen. Ausserdem beinhaltet er Shortcuts zum Live-TV, angeschlossenen Geräten und Apps wie Netflix. Panasonics neuer 4k-OLED-TV unterstützt die Sprachassistenten von Amazon und Google sowie Smarthome-Komponenten von Crestron und Control4. Die von Panasonic bekannte TV>IP-Server-Funktion für die Verteilung des TV-Signals im Heimnetzwerk ist auch wieder an Bord. Der neue OLED-TV soll in 55 und 65 Zoll auf den Markt kommen. Preise und Verfügbarkeiten sind noch nicht bekannt.

Passend zum TV stellte Panasonic auch den neuen 4k-Blu-ray-Player DP-UB154 vor. Der Player rundet das Sortiment des Herstellers nach unten ab, unterstützt aber aktuelle Techniken wie HDR10+ und Dolby Atmos. Auch ein 4k-Upscaler ist integriert. Der DP-UB154 soll ab März erhältlich sein, ein UVP ist noch nicht bekannt.

4k-Blu-ray-Player DP-UB154 von Panasonic. (Source: Panasonic)

4 neue BT-Kopfhörer

Im Audiobereich zeigte Panasonic vier neue Bluetooth-Kopfhörer. Die Premium-Modelle RP-HTX90B (In-ear) und RP-HTX20N (Over-ear) erweitern die Retro-Design-Linie HTX. Letzterer bietet neu Noise Cancelling und einen Bass-Enhancer. Die Akkulaufzeit des Hörers gibt Panasonic mit 24 Stunden an. Zudem kommen mit dem On-Ear RP-HF410B und dem In-Ear RP-NJ310B zwei neue Modelle für Einsteiger auf den Markt. Für die Ohrstücke der In-Ear-Hörer entwickelte Panasonic eine neue Passform, die mit dem ergonomischen Gehäuse doppelten Halt und bequemen Sitz biete. Die Kopfhörer kommen ab März bis Mai zu UVPs von rund 60 bis fast 180 Franken auf den Markt.

Over-Ear-Kopfhörer RP-HTX20N von Panasonic. (Source: Panasonic)

In der Schweiz erhielt Panasonic einen kürzlich einen Zuschlag vom Bund. Die Ausschreibung war schon beinahe ein Jahr alt, doch nun hat der Bund sich für Panasonic entschieden. Der Hersteller darf "Ruggedized Mobile PC's" im Wert von 65 Millionen Franken liefern. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_120856

Kommentare

« Mehr