Line-up für 2019

CES 2019: Sony zeigt 8k-TVs, Glaslautsprecher und Party Speaker

Uhr | Aktualisiert

Sony hat seine Neuheiten zur CES enthüllt. Der Hersteller will mit neuen TV-Spitzenmodellen der Master Series und zig Audiogeräten auftrumpfen.

65-Zoll-OLED-TV AG9 von Sony. (Source: Sony)
65-Zoll-OLED-TV AG9 von Sony. (Source: Sony)

Sony hat in der Nacht auf heute an seiner CES-Pressekonferenz in Las Vegas das Line-up für 2019 vorgestellt. Wie der Hersteller mitteilt, sprach CEO Kenichiro Yoshida über die neue "Community of Interest", in der sich Nutzer über Sony-Produkte wie Alpha-Kameras oder die Playstation austauschen können.

Neue Spitzenmodelle der Master Series

In Sachen Heimkino hebt Sony an der CES die neuen Modelle der Bravia Master Series hervor, die 8k-LCD-TVs der ZG9-Serie in 85 und 98 Zoll sowie den 4k-OLED-TV AG9 in 55, 65 und 77 Zoll. Die Spitzenmodelle des Herstellers reichten hinsichtlich Farben, Kontrasten und Klarheit nahezu an Profimonitore heran. Sie sind mit der neuen Generation des auf 8k ausgerichteten Bildprozessors X1 Ultimate ausgestattet. Die "Ultra Resolution"-Datenbank des Prozessors erlaube es, jedwede Inhalte auf nahezu 8k-Bildqualität zu verbessern. Die Master-Series-Fernseher bieten ausserdem einen Netflix-Calibrated-Modus, der exakt auf den Streaming-Dienst angepasst sei.

98-Zoll-LCD-TV ZG9 von Sony. (Source: Sony)

Bei den LCD-TVs der ZG9-Serie steuert die Technologie "Backlight Master Drive" die Hintergrundbeleuchtung mit einem neuen LED-Modul und einem speziell auf 8k abgestimmten Kontrollalgorithmus. Für den Ton sorgen vier Lautsprecher über und unter dem Bildschirm. Beim OLED-TV AG9 ist die vom 2017er-TV A1 bekannte Acoustic-Surface-Audio-Technologie an Bord. Ausserdem verfügt er für die Farbwiedergabe zusätzlich zum Bildprozessor X1 Ultimate über den Pixel Contrast Booster.

EMBED: https://youtu.be/5rWLkFRI_wI

Die Android-TVs sind mit Googles Sprachassistenten ausgestattet und mit smarten Lautsprechern kompatibel. Zukünftig sollen sie auch mit Apple Airplay 2 und Homekit Airplay 2 funktionieren. Mit einer neuen Funkfernbedienung liessen sich zudem angeschlossene Geräte steuern.

Ausserdem kündigte Sony das 4k-OLED-Modell AG8 sowie die 4k-LED-TVs XG95/XG90 und XG85 an. Preise und Verfügbarkeiten für die Fernseher sind noch nicht bekannt.

Der Ton zum Bild

Fürs Heimkino kündigte Sony die neuen Soundbars HT-S350 und HT-X8500 an, die sich über HDMI ARC kabellos mit dem Fernseher verbinden lassen. Letztere verfügt über einen eingebauten Dual-Subwoofer. Die 2.1-Soundbar schaffe mit ihrer "Vertical Sound Engine" einen virtuellen 7.1.2-Kanal-Sound ohne zusätzliche Lautsprecher. Die Soundbar HT-S350 ist ab Mai zum UVP von rund 280 Franken erhältlich, früher im April erscheint die Soundbar HT-X8500 zum UVP von rund 450 Franken.

Ausserdem bringt Sony den neuen 4k-Blu-ray-Player UBP-X800M2 auf den Markt. Der Player skaliere sämtliche Filme auf 4k-Niveau und unterstütze 4k-Streaming sowie viele HDR- und Audioformate inklusive Hi-Res Audio. Das Modell UBP-X800MS ist ab Mai zum UVP von rund 350 Franken erhältlich.

Sony-Soundbar HT-X8500 vor Sony-TV. (Source: Sony)

Im Audio-Bereich stellte Sony unter anderem den Glaslautsprecher LSPX-S2 vor, der einen Kerzenlichtmodus bietet. Ein Aktuator versetzt den Glaskörper in Vibration und verteilt so den Schall rundherum, wie Sony schreibt. Der BT-Speaker unterstützt Hi-Res Audio und bietet die Technologie "Advanced Vertical Drive", mit der Sony ein 360-Grad-Klangspektrum verspricht. Auch eine Multi-Room-Funktion ist enthalten für bis zu zehn kompatible Audio-Produkte von Sony. Der LSPX-S2 ist ab Mai zum UVP von rund 700 Franken erhältlich.

Glaslautsprecher LSPX-S2 von Sony. (Source: Sony)

Sony kündigte auch den kabellosen Plattenspieler PS-LX310BT an. Der Plattenspieler verfügt über einen Teller aus Aluminiumguss und ein neues Tonarmdesign. Er überträgt Musik über Bluetooth in Hi-Res-Qualität. Der LX310BT bietet einen niedrigen, mittleren und hohen Verstärkereingang und ist mit einem integrierten Phono-Vorverstärker ausgerüstet. Der Plattenspieler ist ab April zum UVP von rund 250 Franken verfügbar.

Plattenspieler PS-LX310BT von Sony. (Source: Sony)

Sony gab weiter bekannt, dass seine drahtlose Kopfhörer WH-1000XM3, WH-1000XM2 und WI-1000X ein Update für Amazon Alexa bekommen. Mit Alexa können Nutzer per Sprachbefehl Musik abspielen, Nachrichten hören, Smarthome-Geräte steuern und mehr. Entsprechende Firmware-Updates sollen ab Ende Januar zum Download verfügbar sein.

Sony bietet mehr Party

Die neuen drahtlosen Lautsprecher haben deutlich mehr zu bieten als ihre Vorgänger, wie Sony schreibt. Wenn die IP67-zertifizierten kabellosen Speaker SRS-XB12, XB22 und XB32 in der Nähe sind, spüre jeder ihren Bass in der Magengrube. Die beiden letzteren verfügen über zwei passive Radiatoren, die im Zusammenspiel mit den Stereo-Lautsprechern für viel Power bei niedrigen Frequenzen sorgten. Beim kleinen XB12 ist ein Radiator enthalten. Sony rundet das Extra-Bass-Speaker-Angebot mit dem grössten Modell GTK-XB72 ab.

Die Lautsprecher XB22 und XB32 machen beim Tippen auf ihre Seiten Sound- und Lichteffekte. Beim XB72 sorgt die "Fiestable"-App für zusätzliche Stimmung für die Bedienung von interaktiven Partylichtern und neuen Möglichkeiten, den Sound per Stimme oder Gesten zu steuern.

Die Lautsprecher sind in verschiedenen Farbarianten ab April und Mai zu UVPs von rund 70 bis fast 400 Franken erhältlich.

BT-Speaker SRS-XB22 von Sony. (Source: Sony)

Weiter stellte Sony neue High-Power-Audiosysteme vor. Die drei neuen Partylautsprecher MHC-V82D, MHC-V72D und MHC-V42D sind mit den Extras "Jet Bass Booster" und 360-Grad-Sound ausgestattet. Die Lautsprecher bieten rückwärtige Hochtöner und strahlen ihren Sound in verschiedenen Winkeln ab. Zusätzlich verteilt der "Spread Sound Generator" die Musik im Raum. Weiter sorge der "Live Sound"-Modus dank digitaler Signalverarbeitungstechnologie für Konzertatmosphäre und dreidimensionalen Sound. Zusätzlich zum 360-Grad-Sound strahlen die Lautsprecher V82D und V72D auch Licht in alle Richtungen ab. Die Lautsprecher reagieren auf Gesten und Sprachbefehle und sind mit der "Fiestable"-App kompatibel. Sie sind ab April zum UVP ab rund 450 Franken bis fast 830 Franken erhältlich.

Sony-Party-Speaker MHC-V82D. (Source: Sony)

Webcode
DPF8_120733

Kommentare

« Mehr