GfK-Umfrage

Konsumenten wollen Convenience und trotzdem etwas erleben

Uhr | Aktualisiert
von Leslie Haeny und ldw

GfK hat Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten gefragt, wo der Schuh drückt. Bei vielen ist die Sorge um die Pandemie nach unten gerutscht. Die Lust auf Erlebnisse kehrt zurück, trotzdem möchten Schweizerinnen und Schweizer weiterhin auf Convenience setzen.

(Source: Zach Betten / Unsplash)
(Source: Zach Betten / Unsplash)

Restaurants dürfen Gäste wieder drinnen empfangen, Sport- und Freizeitbetriebe haben ihre Tore wieder geöffnet und auch sonst scheint langsam etwas Normalität einzukehren. Mit der Rückkehr vieler Post-Corona-Gewohnheiten, kehren auch die Sorgen, welche die Konsumentinnen und Konsumenten vor der Pandemie plagten, zurück. GfK Schweiz fragt seit April 2020 kontinuierlich nach, wo bei den 16 bis 74 Jahre alten Personen der Schuh drückt.

"Klimawandel und Umweltverschmutzung sind aktuell wieder zentraler als die Pandemie", schreibt der Marktforscher. Bei der älteren Bevölkerung (über 60 Jahre) liege aber Corona noch immer weit oben auf der Sorgenliste.

Mehr erleben und trotzdem bequem sein

Während viele Schweizerinnen und Schweizer durch die Lockdown-Phasen erfahren haben, wie bequem Onlineshopping und Heimlieferungen sein können, kehrt nun langsam die Lust auf Erlebnisse zurück. "Wir stellen fest, dass Konsumenten wieder seltener sagen, in Zukunft weniger in den stationären Handel gehen zu wollen", lässt sich Michel Rahm, Experte für Consumer Intelligence bei GfK, zitieren. "Lag dieser Anteil vor Kurzem noch bei rund einem Drittel, sagt dies inzwischen nur noch rund jeder vierte Konsument - die Befragten wollen wieder raus, wollen wieder am Leben teilnehmen”, ergänzt er.

Das heisst aber nicht, dass Heimlieferungen nicht mehr gefragt sind. Wie der Marktforscher mitteilt, will ein Drittel der Befragten Heimlieferungen zukünftig stärker in Anspruch nehmen. Zudem hätten zwei Drittel der Konsumentinnen und Konsumenten in der vergangenen Woche online eingekauft.

Ferienpläne und Impfbereitschaft

Laut GfK werden auch wieder Ferienpläne geschmiedet. Rund 80 Prozent der Befragten hätten entweder schon etwas geplant oder überlegen sich dies noch. Über 35 Prozent planen allerdings in der Schweiz zu bleiben.

Erstmals habe sich der Marktforscher auch nach der Impfbereitschaft der Befragten erkundigt. Über 70 Prozent wollen sich laut GfK impfen lassen. 16 Prozent äusserten sich explizit gegen die Impfung. Über ein Viertel der Befragten habe bereits eine oder zwei Spritzen erhalten. Ein weiteres Drittel hat laut GfK bereits Impftermine oder sich zumindest bereits dafür registriert.

Übrigens: Aufgrund der Pandemie steckten Schweizerinnen und Schweizer mehr Geld in ihr Zuhause. Der Markt für Home & Living legte 2020 um 4,6 Prozent zu. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_218428

Kommentare

« Mehr