Project Hazel ist jetzt Razer Zephyr

Update: Razer sucht Versuchskaninchen für smarte Maske

Uhr | Aktualisiert
von Leslie Haeny und Silja Anders und cka, cwa

Razer sucht für die Beta-Testphase seiner smarten Maske freiwillige Testpersonen. Das "Project Hazel" heisst nun offiziell "Razer Zephyr".

Razers smarte Gesichtsmaske Project Hazel (Source: Razer)
Razers smarte Gesichtsmaske Project Hazel (Source: Razer)

Update vom 10.8.2021: Das Gaming-Software-Unternehmen Razer hat neue Bilder seiner intelligenten N95-Maske mit dem Namen Razer Zephyr enthüllt und die öffentliche Registrierung für die Beta-Testphase der Community eröffnet. Der Hightech-Prototyp der Maske wurde zuvor als "Project Hazel" vorgestellt und sei "die neueste Entwicklung unseres tragbaren Luftreinigers", zitiert "Hyperbeast.com" Razer. Die Maske verfüge über eine bakterielle Filtereffizienz von 99 Prozent, eine Gesichtsabdichtung aus Silikon und eine Anti-Beschlag-Beschichtung.

Darüber hinaus bietet die Maske einen abnehmbaren Ventilator, der den Luftstrom reguliert und 95 Prozent der in der Luft befindlichen Partikel herausfiltert, berichtet "Hyperbeast" weiter. Das spezielle UV-beleuchtete Ladegehäuse töte zudem Bakterien ab. Das Design ist transparent und ist mit einem eingebauten Mikrofon sowie einem Verstärker ausgestattet, um die Kommunikation zu erleichtern. Das Innere der Maske leuchtet bei Dunkelheit automatisch auf, um die Sicht zu erleichtern. Die Maske soll wasserdicht, kratzfest und aus recycelbarem Kunststoff hergestellt sein und verfügt über anpassbare Lichteinstellungen.

Interessierte Nutzerinnen und Nutzer können sich jetzt über die Unternehmenswebsite von Razer für den Community-Beta-Test anmelden.

Originalmeldung vom 19.1.2021: CES 2021: Razer lanciert leuchtende Gesichtsmaske und Gaming-Stuhl

Der Gaming-Computer und -Zubehör-Hersteller Razer hat zur CES 2021 ein Produkt lanciert, das sich ausnahmsweise nicht nur an Gamer richtet: "Project Hazel". Dabei handelt es sich um eine aus Kunststoff hergestellte smarte Gesichtsmaske. Sie filtert laut Hersteller mindestens 95 Prozent der Partikel aus der Luft und ist wasserdicht und kratzfest.

Die Maske habe ausserdem abnehmbare und wiederaufladbare Ventilatoren und Smart Pods, die den Luftstrom regulierten. Genauer gesagt: Project Hazel lässt Frischluft rein und CO2 raus.

Die Maske Project Hazel soll es in Schwarz und Weiss geben (Source: Razer)

Der Bereich der Maske, der Mund und Nase bedeckt, ist transparent. "Sodass die Menschen um Sie herum Gesichtsausdrücke wie ein Lächeln oder Lachen sehen können", schreibt Razer. Zudem könnten Menschen mit einer Hörbehinderung so trotz Maske von den Lippen ablesen. Bei Dunkelheit schaltet das Gerät die Innenbeleuchtung automatisch an, damit sich der Träger oder die Trägerin unabhängig von den Lichtverhältnissen klar ausdrücken könne. Damit der Träger oder die Trägerin auch sonst gut verstanden wird, hat die Maske ein eingebautes Mikrofon und einen Verstärker.

Der Akku von Project Hazel hält laut Hersteller den ganzen Tag. Aufladen könne man die Maske, indem man sie in die Schnellladebox mit integriertem desinfizierendem UV-Licht lege.

Die Ohrschlaufen am Gerät sind verstellbar. Zudem ist die Maske mit Silikon gefüttert und soll dadurch für jede Person bequem sitzen.

Project Brooklyn: Display auf Knopfdruck

Razors zweite Neuheit folgt wieder dem gewohnten Schema und richtet sich an Gamer. "Project Brooklyn" lässt sich laut Razer vom normalen Gaming-Stuhl in eine vollwertige Gaming-Station verwandeln - inklusive ausrollbarem 60-Zoll-OLED-Display. Dieses ist an der Rückenlehne montiert und fährt auf Knopfdruck aus.

Die Armlehnen am Gaming-Stuhl könnten Nutzerinnen und Nutzer zu Peripherietischen umwandeln. Dabei sei Project Brooklyn verglichen mit anderen Gaming-Stühlen, die ähnliche Features aufweisen, kompakt. Mit dem Gaming-Stuhl richtet sich Razer nach eigenen Angaben an PC- und Konsolen-Gamer.

Der neue Gaming-Stuhl Project Brooklyn (Source: Razer)

Am Stuhl sind High-Fidelity-Module verbaut. Sie sollen dafür sorgen, dass der Nutzer oder die Nutzerin das Gefühl hat, sich im Game zu befinden, indem sie Vibrationen - beispielsweise beim Springen und Landen - erzeugen. Zusätzlich ist Project Brooklyn mit dem Lichtsystem RGB Chroma von Razer ausgestattet. Die Lichter sind entlang der Aussenseiten der Sitzpolster und des Ständers integriert. Es gebe über 150 Spieltitel, die mit den Lichtern synchronisierte Effekte auslösten.

Neuheiten für Gamer gab es an der CES auch von Acer. Das Unternehmen kündigte an, seine Nitro- und Aspire-Notebooks mit den neuen Ryzen-5000-Prozessoren auszustatten.

Webcode
DPF8_203884

Kommentare

« Mehr