Audiomesse

Mehr Aussteller und Besucher: Die High End wächst

Uhr

Die Veranstalter der High End in München haben mehr Aussteller und mehr Besucher verzeichnet. Die Audiomesse lockte mit Produktneuheiten, Referaten und Messebotschafter Steven Wilson.

Die 38. High End in München hat einen Besucherzuwachs erlebt. Wie der Veranstalter High End Society mitteilt, kamen vom 9. bis 12. Mai insgesamt 21'180 Besucher ins Münchner Messezentrum MOC. Das entspricht einem Anstieg von 6,5 Prozent im Vergleich zur Vorjahresmesse.

Von den Besuchern waren über 8200 Fachbesucher (plus 9 Prozent im Vergleich zu 2018). Der Anteil der internationalen Fachbesucher lag bei 75 Prozent. Sie kamen aus 72 Nationen, davon kam das Gros aus dem europäischen Ausland und zwar schwerpunktmässig aus Grossbritannien, Italien, Frankreich und der Schweiz.

Auch die Anzahl Aussteller nahm im Jahresvergleich um 3,8 Prozent auf 551 zu. Davon kamen gut zwei Drittel aus dem Ausland. Am stärksten vertreten waren die USA, Grossbritannien, Italien, Frankreich, Japan, Dänemark, die Schweiz und China.

Die Besucher erlebten gemäss Veranstalter die Vielfalt des Audiomarktes, von analog bis digital, wie gewohnt mit einer Mischung aus Musikvorführungen, Produktneuheiten, Workshops und Vorträgen. Neu war die Initiative der High End Society "SoundsClever", die komplett spielfähige Audiosysteme für weniger als 5000 Euro zeigte.

Besucherandrang bei Steven Wilson

High-End-Society-Geschäftsführer Stefan Dreischärf zeigte sich zufrieden über den Messeverlauf. Dreischärf sagte: "Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegenen Besucherzahlen belegen, dass wir mit vielen neuen Innovationen Fachbesucher wie auch Verbraucher begeistern konnten."

Diesjähriger Markenbotschafter der High End war Steven Wilson. Als der britische Musiker, Produzent und Toningenieur eine Autogrammstunde gab, habe es einen riesigen Andrang gegeben.

Selfie mit dem britischen Musiker Steven Wilson. (Source: High End Society)

Als weiteren Höhepunkt nennen die Veranstalter die Referate im High End Kolleg und die Verleihung der Ehrenpreise der deutschen Schallplattenkritik für die Münchner Musikproduzentin Eva Mair-Holmes sowie den Musiker und Grafikdesigner Klaus Voormann.

Referat im "High End Kolleg". (Source: High End Society)

Die nächste High End findet vom 14. bis 17. Mai 2020 wieder im MOC in München statt.

Ende März verzeichnete auch das Klangschloss in Greifensee einen deutlichen Besucherzuwachs. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_139391

Kommentare

« Mehr