"2001: Odyssee im Weltraum" neu aufgelegt

Japanischer TV-Sender NHK strahlt erstmals 8k-Filme aus

Uhr

Der japanische TV-Sender NHK hat am vergangenen Samstag mit 8k-Ausstrahlungen begonnen. Bis es zum Durchbruch von 8k kommt, dürfte es aber noch eine Weile dauern.

(Source: mark yuill / Fotolia.com)
(Source: mark yuill / Fotolia.com)

Der japanische TV-Sender NHK hat vergangenen Samstag erstmals Filme und Serien über Satellit in 8k-Auflösung ausgestrahlt. Wie der Standard schreibt, machte den Anfang "2001: Odyssee im Weltraum". Warner Bros. habe den 50 Jahre alten Sci-Fi-Klassiker extra für die Ausstrahlung neu gescannt.

Bis 8k zum Mainstream wird, dürfte es noch eine Weile dauern. Der Standard erwartet, dass 8k mit der Olympiade 2020 zum Mainstream werden könnte. Die ersten 8k-Geräte gibt es bereits im Schweizer Handel zu kaufen. Sharp brachte vergangenen Sommer den ersten 8k-Monitor auf den Schweizer Markt und Samsung bietet seit Herbst auch 8k-TVs an. An der IFA in Berlin war 8k-TV eines der grossen Themen, was es wohl auch an der CES im Januar in Las Vegas sein wird.

Zum 8k-Gerät braucht es zusätzlich einen speziellen Receiver samt Antenne. Auch nötig sind vier HDMI-Kabel, sollte das Gerät nicht über HDMI 2.1 verfügen.

Webcode
DPF8_118687

Kommentare

« Mehr