Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH.

Leica präsentiert Allrounder-Zoomobjektiv für das SL-System

Uhr
von Leslie Haeny und cwa

Kamera-Spezialist Leica hat das Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH. lanciert. Das Zoomobjektiv soll sich für viele Arten der Fotografie eignen. Es ist kompakt, verzichtet dadurch aber auf einen eigenen Bildstabilisator.

Das Leica-Zoomobjektiv Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH. (Source: Leica)
Das Leica-Zoomobjektiv Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH. (Source: Leica)

Der deutsche Hersteller Leica hat ein neues Zoomobjektiv im Angebot. Das Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH. soll sich für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten anbieten. Reportage-, Reise-, Studio-, Architektur- und Landschaftsfotografie sowie Porträts, Nahaufnahmen oder Videoproduktionen nennt der Hersteller als Beispiele. Das Objektiv verfügt über eine Lichtstärke von 2,8, wiegt 856 Gramm und misst 123 Millimeter in der Länge.

Wie Leica mitteilt, stecken im Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH. 19 Linsen in 15 Gruppen. Drei der Linsen weisen eine asphärische Oberfläche auf. Bei neun handelt es sich um Sondergläser, die chromatische Korrektur über den gesamten Brennweitenbereich sicherstellen sollen.

Bildstabilisator in Kombination mit SL2-Kameras

Die Blende besteht aus 11 Einzellamellen und soll für ein harmonisches Bokeh sorgen. Bei der kürzesten Brennweite (24 Millimeter) liegt die Mindestaufnahmeentfernung bei 18 Zentimetern. Wer mit der längsten Brennweite (70 Millimeter) fotografiert, muss mindestens 38 Zentimeter Abstand zum jeweiligen Bildmotiv halten.

Das neue Objektiv in Kombination mit der Leica-Kamera SL2. (Source: Leica)

Einen integrierten Bildstabilisator hat das Objektiv nicht. Gepaart mit der Kamera Leica SL2 oder SL2-S übernimmt der beweglich aufgehängte Bildsensor der Kameras laut Hersteller die Bildstabilisierung.

Das Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24-70 ASPH. ist ab sofort zum UVP von 2890 Franken im Fachhandel erhältlich. Zudem bietet Leica zwei Set-Angebote an: Das neue Objektiv gibt es in Kombination mit der Kamera Leica SL2-S für 7350 Franken. Wer das Set lieber mit der SL2 möchte, bezahlt 8990 Franken.

Spannend für Besitzerinnen und Besitzer einer SL2-S von Leica: Der Hersteller kündigte kürzlich an, dass die Kamera durch ein Firmware-Update neue Funktionen erhält. Darunter Verbesserungen für die Videoproduktion. Mehr lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_216302

Kommentare

« Mehr