World Photography Awards 2021

Sony kürt beste Fotografen und ernennt "Photographer of the Year"

Uhr
von Leslie Haeny und cwa

Im Zuge der Sony World Photography Awards hat die Jury den "Photographer of the Year" 2021 gekürt. Ausserdem vergaben Sony und die World Photography Organisation auch Titel und Preise an weitere Profi-Fotografen, Jungfotografen und ernannten den "Student Phtographer of the Year".

Sein Werk "Bank Top" brachte Craig Easton den Titel "Photographer of the Year" ein. (Source: Craig Easton / Sony)
Sein Werk "Bank Top" brachte Craig Easton den Titel "Photographer of the Year" ein. (Source: Craig Easton / Sony)

Nun stehen alle Siegerinnen und Sieger der Sony World Photography Awards fest. Während die Veranstalter das beste Foto der Schweiz, sowie die Preisträgerinnen und Preisträger des offenen Wettbewerbs bereits vor einigen Wochen bekanntgeben hatten, standen einige Kategorien noch aus.

Der Photographer of the Year

Den Titel "Photographer of the Year" vergaben Sony und die World Photography Organisation an Craig Easton aus dem Vereinigten Königreich für sein Werk "Bank Top". Laut Sony handelt es sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Autoren und Dozenten Abdul Aziz Hafiz. Ziel des Projekts war es, das Stadtviertel Bank Top in der englischen Stadt Blackburn und seine Bewohnerinnen und Bewohner möglichst authentisch darzustellen. Blackburn gilt als eine der am stärksten segregierten Städte Grossbritanniens.

Laut Sony arbeiteten Easton und Hafiz rund ein Jahr lang daran, Geschichten und Erfahrungen in einer Reihe von Schwarzweissporträts und begleitenden Texten zu erkunden. Dabei fokussierten sie sich auf Themen wie soziale Benachteiligung, Wohnen, Arbeitslosigkeit, Einwanderung und Mitbestimmung sowie die Auswirkungen der früheren und aktuellen Aussenpolitik. "Das Projekt wendet sich gegen Vereinfachungen und Verallgemeinerungen, will Kontext zu der Frage liefern, wie diese Gemeinschaften entstanden, und ein besseres Verständnis für ihre jetzige Entwicklung vermitteln", heisste es seitens Sony.

Zusätzlich zum Titel "Photographer of the Year" erhält Easton ein Preisgeld von 25’000 US-Dollar und eine digitale Fotoausrüstung von Sony.

Eines der Bilder von Craig Easton. (Source: Craig Easton / Sony)

Sieger und Siegerinnen des Profi-Wettbewerbs

In insgesamt zehn Kategorien zeichnete die Jury der Sony World Photography Awards professionelle Fotografinnen und Fotografen aus. Als Preis erhalten sie eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern gehören:

  • Kategorie Architektur: Tomáš Vocelka (Tschechien) für seine Serie Eternal Hunting Grounds

  • Kategorie Kreativ: Mark Hamilton Gruchy (Grossbritannien) für seine Serie The Moon Revisited

  • Kategorie Dokumentation: Vito Fusco (Italien) für seine Serie The Killing Daisy

  • Kategorie Umwelt: Simone Tramonte (Italien) für seine Serie Net-zero Transition

  • Kategorie Landschaft: Majid Hojjati (Iran) für seine Serie Silent Neighborhoods

  • Kategorie Portfolio: Laura Pannack (Grossbritannien) für ihre Einsendung Portfolio Overview

  • Kategorie Porträt: Craig Easton (Grossbritannien) für seine Serie Bank Top

  • Kategorie Sport: Anas Alkharboutli (Syrien) für seine Serie Sport and Fun Instead of War and Fear

  • Kategorie Stillleben: Peter Eleveld (Niederlande) für seine Serie Still Life Composition, Shot on Wet Plate

  • Kategorie Natur- und Tierwelt: Luis Tato (Spanien) für seine Serie Locust Invasion in East Africa

Open Photographer of the Year

Der Titel "Open Photographer of the Year" ging dieses Jahr an Tamary Kudita aus Simbabwe. Sie erhält für ihr Porträt "African Victorian" ein Preisgeld in Höhe von 5000 US-Dollar sowie eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Kudita hatte ihr Foto einer jungen schwarzen Frau in viktorianischer Kleidung, die traditionelle Shona-Kochutensilien in der Hand hält, in der Kategorie Kreativ eingereicht.

Das Bild "African Victorian" von Tamary Kudita (Source: Tamary Kudita / Sony)

Student Photographer of the Year

Coenraad Heinz Torlage (Südafrika) von der Stellenbosch Academy of Design and Photography ist der "Student Photographer of the Year" 2021. Den Titel erhielt er für seine Serie "Young Farmers". Laut Sony fotografierte der selbst auf einem Bauernhof aufgewachsene Student dafür junge Landwirte, die sich Herausforderungen durch schwere Dürren, Sicherheitsprobleme und die Debatten um den Landbesitz stellen und gleichzeitig versuchen einen Beitrag zu einer gerechteren, nachhaltigeren Zukunft und Ernährungssicherheit leisten. Auch Torlage erhält eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Das Preisgeld für den "Student Photographer of the Year" liegt bei 30’000 Euro.

Youth Photographer of the Year

Das Bild "No Escape from Reality" brachte dem 19-jährigen Pubarun Basu aus Indien den Titel "Youth Photographer of the Year" ein. "In seinem Bild lassen die Schatten eines Gitters, das auf Vorhänge projiziert wurde, die Illusion von Käfigstäben entstehen, hinter denen zwei Hände scheinbar auszubrechen versuchen", schreibt Sony. Damit werde ein Gefühl von Gefangenschaft vermittelt, wie es so viele Menschen weltweit im vergangenen Jahr erlebt hätten.

Anfang März ehrte Sony die mexikanische Fotografin Graciela Iturbide mit dem Award für herausragende Leistungen für die Fotografie. Iturbide gilt weithin als die grösste lebende Vertreterin der lateinamerikanischen Fotografie.

Webcode
DPF8_213710

Kommentare

« Mehr