Bild v

Loewe bringt neue TVs in die Schweiz

Uhr

Statt auf Zahlen setzt TV-Hersteller Loewe bei seinen neuen Fernsehern auf Buchstaben. Der erste TV mit Buchstaben im Titel, den es in der Schweiz gibt, ist der Bild v. Das OLED-Gerät ist per sofort erhältlich.

Den Loewe Bild v gibt's per sofort in der Schweiz (Source: Loewe)
Den Loewe Bild v gibt's per sofort in der Schweiz (Source: Loewe)

Die Luxusmarke Loewe produziert seit Anfang Jahr wieder Fernseher. Nun bringt der Hersteller die erste TV-Linie mit neuer Namensgebung in die Schweiz. Denn anstelle von Zahlen setzt Loewe bei der Benennung seiner TVs jetzt auf Buchstaben. Der Fernseher Bild v ist per sofort in der Schweiz erhältlich. Das OLED-Gerät gibt’s in 65 Zoll zum UVP von 7399 Franken oder in 55 Zoll zum UVP von 4999 Franken.

Der Bild v verfügt laut Loewe über das Betriebssystem Loewe OS 6.4. Die integrierte Loewe dr+ Festplatte biete abgesehen von Streaming-Funktionen auch 1 Terabyte Speicherplatz, um Serien und Filme aufzunehmen. Nutzer und Nutzerinnen können laut Hersteller zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen. Zudem biete der Bild v die Möglichkeit via Timeshift dauerhaft zeitversetzt fernzusehen.

Das 65-Zoll-Modell des Bild v. (Source: Loewe)

Der neue TV gibt Inhalte in 4k-Auflösung wieder und unterstützt HDR10, HLG und Dolby Vision. Im Bild v sind das neue SL5-Chassis sowie der SX8-Quad-Core-Prozessor verbaut. Ebenfalls im Fernseher integriert ist ein Soundsystem inklusive Soundbar und sechs Treibern. Diese liefern laut Loewe 80 Watt Leistung. Die Technologie Mimi Defined soll Klang und Ton in Echtzeit analysieren und den Sound des Fernsehers auf das persönliche Hörprofil der Nutzerinnen und Nutzer anpassen.

Seit Ende 2019 hat Loewe mit Aslan Khabliev einen neuen Inhaber und CEO. Lesen Sie im Interview, wie Khabliev Loewe nach zwei Konkursen wieder zurück auf Kurs bringen will und was er beim Traditionsunternehmen ändern möchte.

Webcode
DPF8_196390

Kommentare

« Mehr