Bild-3-Reihe

Loewe kündigt überarbeitete TV-Modelle an

Uhr

Der deutsche Audio- und TV-Hersteller Loewe meldet sich nach der Übernahme durch Skytec mit neuen Fernsehern zurück. Die überarbeiteten TV-Modelle gehören zur Bild-3-Reihe.

Der neue Bild 3.55. (Source: Loewe)
Der neue Bild 3.55. (Source: Loewe)

Loewe hat vier überarbeitete Fernseher-Modelle angekündigt. Bei den Geräten handelt es sich um den Bild 3.43, 3.49, 3.55 und 3.65. Neu an den Modellen 3.43 und 3.49 sind laut Loewe die LCD-Panels mit einer UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Pixel sowie das energieeffiziente LED-Backlight und die Bewegungsoptimierung. Mit diesen Features verspricht Loewe scharfe, ruckelfreie Bilder auch bei schnellen Actionszenen. Für eine gute Bildwiedergabe sorge auch der SX8-Quad-Core-Prozessor, der in allen neuen Modellen verbaut ist.

Die OLED-TVs Bild 3.55 und 3.65 unterstützen die HDR-Standars HDR10, HLG und Dolby Vision. Wie der Hersteller schreibt, verfügen sie über DNLA-Server, Aufnahmemöglichkeiten via USB, Instant-Channel-Zapping für kürzere Umschaltzeiten und zwei CI+-Steckplätze. Ausserdem lassen sie sich via Amazon Alexa steuern und ermöglichen Musikstreaming über Bluetooth.

Der LCD-TV Bild 3.43. (Source: Loewe)

In den Geräten ist ein nach vorne gerichtetes Lautsprechersystem verbaut, das sich unterhalb des Displays befindet. Es hat zweimal 40 Watt und verfügt über ein zusätzliches Bassreflexrohr.

Laut Loewe wurde auch das Erscheinungsbild der vier Bild-3-TVs aktualisiert. Die Fernseher sind in Schwarz und Basaltgrau gehalten. Auf der Rückwand befindet sich eine magnetische Kabelabdeckung. Ausserdem liessen sich die Geräte dank flexiblen Aufstelllösungen frei im Raum platzieren.

Der Bild 3.49 lässt sich auch an der Wand montieren. (Source: Loewe)

Einen Termin für den Verkaufsstart gab Loewe noch nicht bekannt, dafür aber die Preise:

  • Bild 3.65: 4900 Franken

  • Bild 3.55: 3290 Franken

  • Bild 3.49: 2400 Franken

  • Bild 3.43: 1800 Franken

Ende 2019 war die Zukunft von Loewe ungewiss. Das Unternehmen hoffte auf einen Investor. Im Interview sagt der neue Loewe-Inhaber und -CEO Aslan Khabliev, wie er das Unternehmen wieder auf Kurs bringen will und welches Echo er bisher aus der Branche erhielt.

Webcode
DPF8_184236

Kommentare

« Mehr