Eine App für mehrere Streaming-Anbieter

Screenhits TV bringt Netflix und Co. auf eine Oberfläche

Uhr

Das Tech-Unternehmen Screenhits will mit einem neuen Dienst die Angebote mehrerer Videostreaming-Apps auf einer Oberfläche vereinen. Screenhits TV unterstützt Amazon Prime Video, Netflix sowie Disney Plus. Das Angebot ist aber nicht gratis.

(Source: Screenshot von netflix.com)
(Source: Screenshot von netflix.com)

Das Londoner Unternehmen Screenhits hat eine App für heimische TVs vorgestellt. Mit "Screenhits TV" sollen Abonnenten von Netflix, Amazon Prime Video und Disney Plus über eine Oberfläche auf die Inhalte der drei Streaminganbieter zugreifen können. Wie "Golem.de" berichtet, stellt der Dienst vor allem eine Konkurrenz zum Geschäftsmodell klassischer Pay-TV-Abos dar.

"Die neue App trägt dazu bei, das Fernseherlebnis zu rationalisieren, und im Unterschied zu herkömmlichen Kabellösungen können die Kunden ihre Kanäle und Abonnements kuratieren und so nur für Kanäle zahlen, die sie tatsächlich sehen wollen, anstatt monatlich Beiträge für die Kanäle zu leisten, die sie nie sehen", zitiert Golem.de Screenhits-CEO Rose Adkins Hulse.

Einige Fragen sind noch offen

Screenhits TV ist aber nicht kostenlos. Preise in Schweizer Franken gibt es momentan noch keine. Laut Golem.de gibt es den Dienst ab 1,99 US-Dollar respektive 1,99 Britische Pfund pro Monat. In den USA und Grossbritannien soll das Angebot ab Ende Mai erhältlich sein.

Vieles zu Screenhits TV sei jedoch noch unklar. Beispielsweise welche Funktionen der Nutzer genau erhalte. Auch die Website des Anbieters bietet noch nicht viele Informationen. Wie es bei Golem.de heisst, soll Screenhits TV für Amazons Fire-TV-Sticks und für Samsungs Smart-TVs erscheinen. Weiter sind Apps für Android und iOS geplant, die auch Googles Chromecast unterstützen.

Seit Mitte März sind die Streaming-Unternehmen in der Schweiz im Hoch – die Bevölkerung hat plötzlich viel Zeit, um Filme zu schauen. Mehr über das Streaming-Verhalten während des Lockdowns lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_180437

Kommentare

« Mehr