Lernende Lichtkacheln

CES 2020: Nanoleaf drängt ins Smarthome-Geschäft

Uhr

Der US-amerikanische Lichtspezialist Nanoleaf hat an der CES smarte Leuchtkacheln präsentiert. Die Komponenten der Lichtinstallationen sind mit der Cloud verbunden und sollen lernen, sich an das Verhalten der Benutzer anzupassen.

(Source: Screenshot nanoleaf.me/en/ces2020/)
(Source: Screenshot nanoleaf.me/en/ces2020/)

Lichtspezialist Nanoleaf hat an der CES in Las Vegas neue smarte Lichtinstallationen gezeigt. Zum System namens "Learning-Series" gehört ein Gateway, vernetzbare Lichtschalter, smarte Leuchtmittel und Taster – alle Komponenten lassen sich mit der Cloud verbinden, wie "Heise Online" berichtet.

Das System soll das Nutzerverhalten automatisch analysieren und über eine künstliche Intelligenz Schaltbefehle für das Smarthome umsetzen. So soll sich die Leuchtinstallation an den Lebensrhythmus des Nutzers anpassen: Um 23 Uhr beginnt das System beispielsweise das Licht für die Bettruhe zu dimmen, und ab 7 Uhr soll der Benutzer mit heller werdendem Licht aufwachen können, wie es im Bericht weiter heisst.

Der Hersteller machte sich Ende 2018 einen Namen mit einem Lichtsystem, das mit allen gängigen Sprachassistenten kompatibel ist. Lesen Sie hier mehr dazu.

Tags
Webcode
DPF8_165289

Kommentare

« Mehr