Ausstellerzuwachs

IFA 2019 verzeichnet Rekord

Uhr

Die IFA 2019 hat so viele Aussteller wie noch nie verzeichnet. Die Veranstalter ziehen ein positives Fazit und geben die Termine für die nächsten Messen bekannt.

Miss IFA (m.) an der Eröffnungsgala zur IFA 2019. (Source: Messe Berlin)
Miss IFA (m.) an der Eröffnungsgala zur IFA 2019. (Source: Messe Berlin)

Die IFA 2019 ist vorbei. Die sechstägige CE- und Hausgerätemesse in Berlin schrieb einen Rekord bei der Anzahl Aussteller. Laut Veranstalter Messe Berlin waren dieses Jahr fast 2000 Aussteller vor Ort, im Vorjahr waren es noch etwas mehr als 1800. Die Besucherzahl blieb unverändert zum Vorjahr bei rund 245'000, dafür sei der Anteil Fachbesucher so hoch wie nie gewesen.

An den IFA-Keynotes etwa von Huawei-CEO Richard Yu und Qualcomm-Präsident Cristiano Amon kamen die Themen zur Sprache, zu denen es auch an der Messe etwas zu sehen gab. Dazu gehörten etwa 5G, Streaming-Medien und Nachhaltigkeit. Die wichtigsten Messethemen waren zudem Sprachsteuerung, künstliche Intelligenz und Vernetzung, insbesondere angesichts des anstehenden raschen Ausbaus von 5G-Mobilfunknetzen mit hoher Geschwindigkeit und Bandbreite.

Veranstalter sind zufrieden

Parallel zur IFA fand die zweitägige Automobil-Konferenz Shift statt. Im Vergleich zur Premiere im Vorjahr sei die Konferenz stark gewachsen. Seit vier Jahren gibt es die IFA Global Markets, den Treffpunkt für die Zuliefererindustrie. Laut IFA -Director Dirk Koslowski verzeichnet IFA Global Markets kontinuierliches Wachstum und etablierte sich als wichtiger Bestandteil der IFA.

Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der IFA-Mitveranstalterin GfU, zeigt sich mit der IFA 2019 zufrieden. Kamp sagt: "Als wichtiger Impulsgeber für Handel und Industrie und weltweit bedeutendste Plattform für Consumer Electronics und Home Appliances hat die IFA 2019 die hoch gesteckten Erwartungen erfüllt." Das Ordervolumen sei in Anbetracht der aktuellen Marktsituation unerwartet stabil gewesen. Damit sei das Fundament für ein erfolgreiches Jahresendgeschäft gelegt. Zufrieden mit den Ergebnissen der Messe zeigt sich auch Reinhard Zinkann, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Elektrohausgeräte. Entsprechend positiv blicke die Hausgeräteindustrie optimistisch in die Zukunft.

Erfahren Sie mehr über die IFA 2019. Alles Wichtige zur Messe finden Sie im Dossier auf CEtoday.ch.

Die nächsten Termine der IFA-Macher:

  • CE China 2019: 19. - 21. September, Guangzhou, China

  • CE Week 2020: 10. - 11. Juni, New York, USA

  • IFA 2020: 4. - 9. September

Tags
Webcode
DPF8_151204

Kommentare

« Mehr