Uppkoppla

Gamen mit Ikea

Uhr

Ikea hat mit Uppkoppla eine eigene Gaming-Kollektion angekündigt. Dazu gehören Gaming-Stühle und –Tische, ein Maus-Bungee und mehr.

Ikea hat eine eigens entwickelte Gaming-Kollektion angekündigt. Wie nau.ch unter Bezug auf Unternehmensangaben schreibt, entstehen die Produkte der Serie namens Uppkoppla in Zusammenarbeit mit dem auf Prothesen spezialisierten 3-D-Druck-Unternehmen Uniq und den E-Sportlern der schwedischen Area Academy.

Zur Serie Uppkoppla sollen eine Reihe von Möbelstücken speziell für Gamer gehören, darunter Gaming-Stühle und –Tische, aber auch ein Armband, griffige Tastenkappen fürs Keyboard und ein Maus-Bungee, um das Maus-Kabel zu bändigen. Die ersten Geräte sollen ab nächstem Jahr erhältlich sein, weitere Produkte sollen folgen.

Speziell dabei ist, dass Ikea nicht nur standardisierte Produkte verkaufen will. Laut Gamestar.de soll es auch Produkte für Menschen mit Einschränkungen geben. So soll eine App dazu dienen, dass sich Spieler vermessen lassen können, um die Produkte darauf basierend massgeschneidert mittels 3-D-Drucker anfertigen zu lassen.

Torbjörn Lööf, CEO der Inter Ikea Holdinggesellschaft, hat Pläne zur Erweiterung der Vertriebskanäle von Ikea preisgegeben. Dabei wollte er auf Amazon und Alibaba zurückgreifen. Ikea-Vorstandschef Jesper Brodin hat dem nun in einem Interview widersprochen. Man habe sich gegen eine Vertriebspartnerschaft mit Amazon entschieden. Lesen Sie hier den gesamten Beitrag.

Webcode
DPF8_141626

Kommentare

« Mehr