GFX 100

Fujifilm kündigt Systemkamera mit 102 Millionen Pixeln an

Uhr | Aktualisiert

An der Photonika 2018 hat Fujifilm die GFX 100 angekündigt. Die spiegellose Systemkamera soll ausser hochauflösenden Fotos auch 4K-Videos aufnehmen.

Mit der GFX 100 hat Fujifilm an der Photokina 2018 eine spiegellose Systemkamera mit einem 102 Millionen Pixel grossen Bildsensor präsentiert. Ausser hochauflösenden Fotos soll die GFX 100 4K-Videoaufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde und einer Farbtiefe von 10 Bit aufnehmen können.

Der grosse Sensor hat laut Hersteller einen Hochgeschwindigkeits-Phasendetektions-Autofokus. Die Phasendetektions-Pixel seien in hoher Dichte auf der Sensoroberfläche angeordnet, um einen schnellen Autofokus mit hervorragender Genauigkeit zu ermöglichen, schreibt der Hersteller. Weiter heisst es bei Fujifilm "Dies ist die weltweit erste Mittelformat-Systemkamera mit einem internen Bildstabilisierungssystem (IBIS)."

Im Werbevideo zeigt Fujifilm die neue Kamera näher:

Die GFX 100 ist laut Fujifilm die erste Kamera der GFX-Serie mit einem vertikal angebrachten Griff und einem Gehäuse mit Magnesiumlegierung. Dieses mach die Kamera auch beim Montieren oder Abnehmen grosser Objektive stabil.

Die GFX 100 soll 2019 auf den Markt kommen und laut "Golem.de" rund 10'000 Euro kosten.

Webcode
DPF8_108734

Kommentare

« Mehr