Cloud-Gaming-Dienst

Microsoft bringt xCloud in alle Browser

Uhr
von Maximilian Schenner und jor

Microsoft hat eine Web-Variante für xCloud veröffentlicht. Der Cloud-Gaming-Dienst soll nun auch über Microsoft Edge, Google Chrome und Apple Safari verfügbar sein.

(Source: SanjMur / Fotolia.com)
(Source: SanjMur / Fotolia.com)

Microsoft lanciert eine Browser-Version für xCloud. Wie "Heise" berichtet, soll der Cloud-Gaming-Dienst ab sofort auch über Microsoft Edge, Google Chrome und Apple Safari verfügbar sein. Damit können alle Mitglieder von Xbox Game Pass Ultimate auf den Dienst zugreifen - erstmals auch Besitzerinnen und Besitzer von Geräten, für die keine Desktop-App von xCloud zur Verfügung steht. Dies betrifft vor allem Apple- sowie Windows-10-Geräte. Über xCloud bekommen Mitglieder von Game Pass Ultimate Zugriff auf Spiele, die lokal auf Xbox oder Rechner sowie via Stream spielbar sind.

Microsoft arbeite indes bereits an einer Desktop-Version von xCloud für Windows-Computer. Für Nutzerinnen und Nutzer von Apple soll die Web-Version vorerst der einzige Zugang zur Plattform sein.

Ob auch eine Version für Windows 11 geplant ist, steht derzeit noch nicht fest. Was das neue Betriebssystem alles kann, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_221833

Kommentare

« Mehr