Streamingdienst à la Apple Arcade

Netflix will angeblich zum Gaming-Anbieter werden

Uhr
von Leslie Haeny und msc

Filme und Serien scheinen Netflix nicht genug Unterhaltung zu sein. Angeblich plant der Konzern ein eigenes Gaming-Streamingangebot im Stil von Apple Arcade und sucht eine Führungskraft für das Vorhaben.

(Source: SanjMur / Fotolia.com)
(Source: SanjMur / Fotolia.com)

Netflix will sich angeblich in den Gaming-Markt wagen. Wie "Forbes" unter Berufung auf "The Information" berichtet, plant der Konzern, einen Gaming-Streamingdienst im Stil von Apple Arcade anzubieten. Spiele sollen über ein Abonnement in Form von Bundles veröffentlicht werden.

Wie "Forbes" schreibt, ist Netflix auf der Suche nach einer Führungsperson, die die Expansion in den Gaming-Markt verantworten soll. "Ein Zeichen dafür, dass Netflix seine Bemühungen verstärkt, über die traditionelle Unterhaltung mit Filmen und Serien hinaus zu wachsen", heisst es.

Ein Netflix-Sprecher habe gesagt, der Konzern sei begeistert, mehr mit interaktiver Unterhaltung zu machen.

Übrigens: Netflix gehört, gemeinsam mit Twint, zu den dynamischsten Marken der Schweiz. Auch die weiteren Marken, die Schweizerinnen und Schweizern am meisten zusagen, sind digital, ohne Fleisch und nachhaltig. Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_217929

Kommentare

« Mehr