Filmt in 8k mit 30 Bildern pro Sekunde

Sony lanciert Top-Modell Alpha 1 mit 50-Megapixel-Sensor

Uhr

Mit der Alpha 1 hat Sony seine neue spiegellose Vollformatkamera enthüllt. Das 7800 Franken teure Topmodell hat einen 50-Megapixel-Sensor und filmt in 8k mit dreissig Bildern pro Sekunde.

Die neue Sony Alpha 1. (Source: Sony Schweiz)
Die neue Sony Alpha 1. (Source: Sony Schweiz)

Die Alpha-Reihe von Sony hat mit der Alpha 1 oder A1 einen neuen Spitzenreiter erhalten. Die spiegellose Vollformatkamera ist die "fortgeschrittenste und innovativste Kamera", die Sony je auf den Markt gebracht hat, wie das Unternehmen mitteilt. Das zeigt sich auch im Preis. Das Topmodell schlägt mit 7800 Franken zu Buche. Dafür können Nutzer und Nutzerinnen einiges erwarten.

Schnell & präzise

Die Sony Alpha 1 ist mit einem 50-Megapixel-Sensor ausgestattet. Kameras anderer Hersteller im selben Preissegment kommen in der Regel mit 20 Megapixeln aus. Vom neuen Sensor sollen nicht nur Fotos, sondern auch Videoaufnahmen profitieren. Doch die A1 sei nicht nur schärfer, sondern auch schneller. Im Serienmodus soll die Kamera bis zu 30 Bilder pro Sekunde schiessen können. Und das mit kontinuierlicher Anpassung von Schärfe und Belichtung bis zu 120 Mal pro Sekunde. Der Sucher arbeite mit 240 Frames pro Sekunde, wodurch das Bild ohne Blackout angezeigt werden könne. Möglich mache das Ganze der Bildsensor kombiniert mit einem neuen Prozessor. Laut Hersteller erreicht der Bionz-XR-Prozessor die achtfache Geschwindigkeit des Vorgängers Bionz X.

Mit dem elektrischen Verschluss sei eine Blitzsynchronisation auch bei 1/200 Sekunde möglich. Und der mechanische Verschluss ermögliche sogar Verschlusszeiten von bis zu 1/400 Sekunde - ein neuer Rekord.

Um die potenzielle Datenflut zu bewältigen, verfügt die Alpha 1 über zwei CFexpress-Steckplätze im Typ-A-Format, wobei auch reguläre SD-Karten funktionieren.

8k-Video mit 30 Bildern pro Sekunde

Der 50-Megapixel-Sensor ermöglicht 8k-Video-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde. 4k-Aufnahmen lassen sich sogar mit 120 Bildern pro Sekunde filmen, zudem gibt's 4:2:0 10-Bit. Die maximale Aufnahmedauer beträgt hierbei 30 Minuten.

50 Megapixel sind schon viel, doch mehr geht immer. Forschende an der Stanford Universität sind dabei, die grösste Digitalkamera der Welt zu bauen - mit 3200 Megapixeln.

Webcode
DPF8_204739

Kommentare

« Mehr