Neu mit EOS-R-System kompatibel

Canon macht aus EF-Objektiven RF-Versionen

Uhr

Die beiden Canon-Objektive EF 50mm F1.8 STM und EF 70-200mm F4L IS USM sind bald auch als RF-Version erhältlich. Geändert hat Canon nicht nur die Buchstaben im Namen der Objektive, sondern auch einige Features.

Das RF 50mm F1.8 STM und RF 70-200mm F4L IS USM (v.l., Source: Canon)
Das RF 50mm F1.8 STM und RF 70-200mm F4L IS USM (v.l., Source: Canon)

Kamerahersteller Canon macht zwei seiner EF-Objektive auch als RF-Version verfügbar. So sind die Objektive RF 50mm F1.8 STM und das RF 70-200mm F4L IS USM neu mit Kameras von Canons EOS-R-System kompatibel. Dazu zählen laut Hersteller unter anderen die vor Kurzem lancierte EOS R5 und R6 sowie die EOS R und RP.

RF 50mm F1.8 STM

Canon bezeichnet das RF 50mm F1.8 STM auch als "Nifty-Fifty-Objektiv", da es äusserst vielseitig sei. Laut Hersteller eignet sich das Objektiv mit asphärischer Linse für Aufnahmen bei sehr wenig Licht. Auch bei maximaler Blendenöffnung verspricht Canon eine gute Abbildungsqualität und exakte Trennung zwischen Motiv und Hintergrund. Das Objektiv hat eine Naheinstellgrenze von 0,3 Meter und ermögliche es Fotografinnen und Fotografen, 5 Zentimeter näher an ein Motiv heranzugehen, als dies mit der EF-Version des 50mm F1.8 STM der Fall war.

Gleich wie beim EF 50mm F1.8 STM ist laut Hersteller die 7-Lamellen-Irisblende. Sie soll einen schönen Bokeh-Effekt liefern. Zudem ist das RF 50mm F1.8 STM mit der Super-Spectra-Vergütung versehen, die eine präzise Farbbalance sowie eine Minimierung von Linsenreflexionen und Streulicht ermöglichen soll.

Das RF 70-200mm F4L IS USM im Querschnitt (Source: Canon)

RF 70-200mm F4L IS USM

Gegenüber der EF-Version ist das RF 70-200mm F4L IS USM laut Canon kleiner. Es ist 11,9 Zentimeter lang und wiegt 695 Gramm. Die Naheinstellungsgrenze des Telezoom-Objektivs sei zudem von 1 auf 0,6 Meter reduziert worden. Dank 9-Lamellen-Irisblende und der konstanten Blende F4 soll das Objektiv für einen schönen Bokeh-Effekt sorgen. Das RF 70-200mm F4L IS USM verfügt über einen optischen 5-Stufen-Bildstabilisator und soll so auch ohne Stativ für qualitativ gute Bilder sorgen.

Das RF 50mm F1.8 STM ist ab dem 3. Dezember zu einem UVP von 219 Franken erhältlich. Das RF 70-200mm F4L IS USM gibt’s ab dem 10. Dezember. Canon gibt einen UVP von 1729 Franken an.

Canon hält einen Guinnes-Weltrekord. Der Kamera- und Druckerhersteller brachte das längste digitale Foto der Welt zu Papier. Das Drucken dauerte rund 16 Stunden.

Webcode
DPF8_196660

Kommentare

« Mehr