Partnerschaft zwischen Google und LG

Stadia-Integration: LG-TVs werden zu Gaming-Konsolen

Uhr
von Kevin Fischer und jor

Google und LG planen eine Partnerschaft für die zweite Hälfte 2021. LG will eine Stadia-App für seine Smart-TVs herausbringen. Diese soll natives Cloud-Gaming direkt auf dem TV ermöglichen.

Der Stadia-Controller in weiss. (Source: Netzmedien)
Der Stadia-Controller in weiss. (Source: Netzmedien)

Die Smart TVs von LG unterstützen gegen Ende 2021 natives Cloud-Gaming mit Stadia. Wie das Tech-Unternehmen mitteilt, kommt in der zweiten Hälfte des Jahres eine entsprechende TV-App in die App-Stores. Das geschieht im Rahmen einer Partnerschaft zwischen LG und Google.

Mit Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia können Nutzerinnen und Nutzer grundsätzlich auf fast allen PCs, Fernsehern, Tablets und Smartphones spielen. Da die Games gestreamt werden, spielt die Hardware eine geringere Rolle als etwa eine stabile Internetverbindung.

Natives TV-Gaming ohne Gaming-Hardware

Wer keinen Rechner an den Fernseher anschliessen will, kann Stadia auf dem TV bislang nur zusammen mit zusätzlicher Hardware wie Googles Chromecast Ultra benutzen. Nachdem LG Stadia nativ integriert habe, könnten Besitzer und Besitzerinnen eines LG-TVs auch auf dieses Stück Hardware verzichten. Sie benötigen neben dem Smart TV und einer stabilen Internetverbindung nur noch den Stadia-Controller.

Games können in Stadia entweder zum vollen Preis oder mit einem Pro-Abo zum Teil stark reduziert erworben werden. Das Pro-Abo enthält ausserdem einzelne Gratis-Titel.

Wie der Cloud-Gaming-Dienst von Google funktioniert, konnte die Redaktion bereits selbst herausfinden. Erfahren Sie mehr im Artikel "Google Stadia im Hands-on: Gaming-Freuden und Controller-Leiden".

Webcode
DPF8_202940

Kommentare

« Mehr