Zusammen gegen Missbrauch

So machen Microsoft, Nintendo und Sony Online-Gaming sicherer

Uhr

Microsoft, Nintendo und Sony wollen gemeinsam die Sicherheit von Online-Gaming verbessern. Dafür wollen sie unter anderem Präventionsinstrumente und Sicherheitstools schaffen.

Drei Rivalen schliessen sich für mehr Sicherheit zusammen. (Source: Xbox / Microsoft)
Drei Rivalen schliessen sich für mehr Sicherheit zusammen. (Source: Xbox / Microsoft)

Gemeinsam wollen die drei Rivalen Microsoft, Nintendo und Sony das Online-Gaming sicherer machen. Dies sei vor allem für jüngere Spieler wichtig, da diese am stärksten gefährdet seien. Wie Microsoft schreibt, wollen sie Missbrauch verhindern, bevor er überhaupt auftritt. Dafür wollen die Rivalen Präventionsinstrumente, benutzerfreundliche Sicherheitstools und Verhaltenskodizes schaffen.

Zudem soll es für die Spielerinnen und Spieler einfacher werden, Missbrauch zu melden. Dies soll anhand von klar umrissenen Regeln festgelegt werden. Die drei Unternehmen versprechen auch, auf "rechtmässige Anfragen" der Strafverfolgungsbehörde zu reagieren. Für die Zusammenarbeit legen die Rivalen drei Grundsätze fest: Prävention, Partnerschaft und Verantwortung.

Welcher Gaming-Typ sind Sie eigentlich? Hier erfahren Sie mehr darüber, welche Konsole für Sie die richtige ist: Playstation, X-Box oder doch die Nintendo Switch?

Webcode
DPF8_201662

Kommentare

« Mehr