Prognose: 500 Millionen Franken Umsatz

Der Black Friday steht vor der Tür - und verspricht hohe Einnahmen

Uhr

Nächsten Freitag, am 27. November, findet der Black Friday statt. Blackfridaydeals.ch rechnet mit einem Umsatz von 500 Millionen Franken innert 24 Stunden im Non-Food-Handel.

(Source: jonasginter / Fotolia.com)
(Source: jonasginter / Fotolia.com)

Nächste Woche ist es wieder soweit: Am 27. November findet der Black Friday statt. Das Luzerner Start-up Blackfridaydeals.ch rechnet mit einem Umsatz von 500 Millionen Franken im Non-Food-Handel - und das innerhalb von 24 Stunden. Bereits letztes Jahr machte der Shoppingevent 20 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr, wie Sie hier nachlesen können. 1,6 Millionen Schweizerinnen und Schweizer nahmen daran teil.

Aber auch während der kompletten Cyberweek, vom 23. bis 30. November, verspreche die Shoppingwoche hohe Umsätze. Blackfridaydeals.ch rechnet mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Franken.

Die Einkäufe verlagern sich in den Onlinebereich

2020 werden laut Blackfridaydeals.ch über 100 Händler ihre Angebote präsentieren. Das Start-up rechnet damit, dass 5 Prozent mehr Einkäufe online getätigt werden. Das wären dann 25 Prozent der gesamten Einkäufe. Blackfridaydeals.ch prognostieziert deshalb im Onlinebereich einen Umsatz von 125 Millionen - rund 30 Prozent mehr als letztes Jahr. Normalerweise liege das Wachstum im Onlinebereich bei 10 Prozent.

Julian Zrotz, Retail Experte von blackfridaydeals.ch erklärt: "Durch die Coronapandemie konnte der Schweizer Onlinehandel in diesem Jahr insgesamt stärker zulegen. Viele Kundinnen und Kunden werden dieses Jahr ihre Black-Friday-Einkäufe von zuhause aus tätigen und sich nicht ins Gedränge in den Läden und Shopping-Centern stürzen."

Auch der Singles Day verzeichnete eine 50 Prozent höhere Teilnahme am Shoppingevent. Der Onlinegigant Alibaba generierte 74 Milliarden US-Dollar, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_199170

Kommentare

« Mehr