EOS R5 und EOS R6

Canon lanciert spiegellose Profikameras und mehr

Uhr

Im Rahmen der Keynote "Reimagine" hat Canon Kameras, Objektive und mehr vorgestellt. Unter den neuen Produkten sind die spiegellosen Profikameras EOS R5 und EOS R6. Ausserdem erweiterte der Hersteller seine RF-Objektivreihe.

Canons neue Vollformatkameras EOS R5 und EOS R6 (v.l., Source: Canon)
Canons neue Vollformatkameras EOS R5 und EOS R6 (v.l., Source: Canon)

Am 9. Juli hat Canon an der Onlineproduktvorstellung "Reimagine" gezeigt, was der Hersteller neues im Angebot hat. Zu den neuen Produkten zählen die beiden spiegellosen Vollformatkameras EOS R5 und EOS R6. Mit ihnen richtet sich Canon nach eigenen Angaben in erster Linie an professionelle Fotografen. Beide Kameras verfügen über kamerainterne 5-Achsen-Bildstabilisierung (In-Body Image Stabilisation - IBIS). Diese biete besonders mit RF-Objektiven Vorteile und korrigiere horizontale und vertikale Verschiebung, Rollen, Gieren und Kippen.

Die EOS R5 und R6 verfügen über ein RF-Bayonett mit einem Durchmesser von 54 Millimeter. Die Kameras lassen sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Die EOS R5 ist sowohl mit dem 5- als auch dem 2,4-Gigaherzt-Band kompatibel, die R6 mit dem 2,4 Gigahertz-Band.

Im Lieferumfang ist ein neuer Akku enthalten. Dieser verfüge über eine höhere Kapazität und sei mit EOS-Kameras kompatibel, die mit Akkus der LP-E6-Serie arbeiten. Der LP-E6NH ersetzt den LP-E6N mit einer um 14 Prozent erhöhten Kapazität von 2130 Milliamperestunden, heisst es bei Canon.

EOS R5: hohe Auflösung und ISO-Werte

Die EOS R5 liefert Fotos mit 45 Megapixel bei bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Wie der Hersteller schreibt, ist sie die erste spiegellose Vollformatkamera, die 8k-RAW-Videos mit bis zu 29,97 Bildern pro Sekunde und in 4k mit bis zu 120 Frames pro Sekunde intern aufzeichnen kann. Canon bezeichnet sie als die EOS-Kamera mit der höchsten Auflösung aller Zeiten. Der Autofokus biete eine 100-prozentige Bildfeldabdeckung mit 5940 wählbaren AF-Positionen. Die R5 weist einen ISO-Bereich von 100-51'200 auf. Zwei Speicherkarten-Steckplätze unterstützen eine CFexpress und eine SD-UHS-II Hochgeschwindigkeitskarte.

Die EOS R5 ist voraussichtlich ab Ende Juli im Handel erhältlich. Der UVP für den EOS-R5-Body beträgt 4479 Franken.

Eine Zeit lang lag die Lancierung der EOS R5 aufgrund der Coronakrise in der Schwebe. Hier lesen Sie mehr darüber.

EOS R6: für schnelle Bewegungen

Die EOS R6 bietet 20,1-Megapixel-Fotos mit 20 Bildern pro Sekunde, 4k-Videos mit bis zu 60 Frames pro Sekunde und Full HD mit bis zu 120 Pixel. Canon empfiehlt die Kamera vor allem Sport- und Wildlife-Fotografen. Sie bietet 6072 wählbare AF-Positionen und automatische Gesichts- und Augenerkennung sowie -nachführung. Damit liessen sich schnell bewegende Motive zuverlässig festhalten. Der ISO-Bereich reicht von 100 bis 102'400. In der Kamera ist Platz für zwei SD UHS-II-Speicherkarten. Somit erhalten Nutzer die Möglichkeit, gleichzeitig auf beiden Karten aufzuzeichnen, bei Bedarf auch in unterschiedlichen Formaten.

Die EOS R6 als Body oder im Kit ist voraussichtlich ab Ende August im Fachhandel erhältlich. Der Preis für den Body beträgt 2689 Franken. Der UVP für die Kit-Variante zusammen mit dem RF24-105mm F4-7.1 IS STM beträgt 3049 Franken.

RF-Objektivreihe erhält Zuwachs

Zusätzlich zu den neuen Kameras präsentierte Canon vier RF-Objektive sowie zwei RF Extender. Hier finden Sie einen kurzen Überblick der neuen Objektive:

  • RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM: Hierbei handelt es sich um ein Teleobjektiv mit grossem Brennweitenbereich. Es verfügt über einen 5-Stufen-Bildstabilisator und einen Objektiv-Steuerring. Erhältlich ab September. UVP 3099 Franken.

Das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM. (Source: Canon)

  • RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM: Bei diesen beiden Produkten soll es sich um die beiden aktuell leichtesten Autofokus-Objektive mit ihrer jeweiligen Brennweite handeln. Mit dem Extender RF 1.4x und dem Extender RF 2x lassen sich die maximalen Brennweiten 1200 Millimeter beziehungsweise 1600 Millimeter erweitern. Erhältlich ab Ende Juli. UVP 799 respektive 1049 Franken.

  • RF 85mm F2 MACRO IS STM: Hierbei handelt es sich um ein Porträtobjektiv inklusive 5-Stufen-Bildstabilisator – in Kombination mit der EOS R5 oder R6 sind es 8 Stufen. Das Objektiv verfügt zusätzlich über eine Makro-Funktion. Erhältlich ab Oktober. UVP 699 Franken

  • Extender RF 1.4x Extender RF 2x: Die beiden Extender wurden laut Canon speziell zur Brennweitenverlängerung der neuen Objektive RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM, RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM entwickelt. Erhältlich ab Ende Juli. UVP 599 respektive 749 Franken.

Der Extender 1.4x. (Source: Canon)

Ein A3-Drucker für kleine Studios

Ausserdem hat Canon noch einen neuen A3-Fotodrucker in petto. Der imagePROGRAF PRO-300 ersetzt laut Hersteller den PIXMA PRO-10S. Das Gerät eigne sich für aufstrebende Fotografen, kleine Studios und Fotodienstleister. Das neue Gerät liefert Ausdrucke mit bis zu 4800 x 2400 dpi (Punkte pro Zoll) und kann Panoramabilder beziehungsweise Banner in einer Länge bis zu 990,6 Millimeter drucken. Der PRO-300 druckt sowohl in Schwarzweiss als auch in Farbe und kann für Kunstdruck sowie Hochglanzpapier verwendet werden.

Der imagePROGRAF PRO-300. (Source: Canon)

Der imagePROGRAF PRO-300 wird ab September zum UVP von 859 Franken erhältlich sein.

Webcode
DPF8_184805

Kommentare

« Mehr