X-S10

Fujifilms neue Kamera ist spiegellos, leicht und setzt auf den Auto-Modus

Uhr

Die neue Kompaktkamera von Fujifilm trägt die Modellbezeichnung X-S10 und kommt mit einem 26,1 Megapixel-Sensor. Sie soll besonders bedienerfreundlich sein und dennoch mit professionellen Features aufwarten. In den Handel kommt sie voraussichtlich Ende November.

X-S10, die Neue von Fujifilm (Source: Fujifilm)
X-S10, die Neue von Fujifilm (Source: Fujifilm)

Fujifilm erweitert seine X-Kameraserie um das Modell X-S10. Dabei handelt es sich um eine kompakte, spiegellose Systemkamera. Laut der Produktseite des Herstellers ist das Gerät mit einem 26,1-Megapixel-X-Trans-CMOS-4-Sensor ausgestattet. Zudem seien der X-Prozessor 4 und eine integrierte Fünf-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS) an Bord. Letztere sei etwa 30 Prozent kompakter und leichter im Vergleich zu vorherigen Modellen, schreibt der Hersteller weiter. Insgesamt wiege die Kamera 465 Gram.

Die Kamera zeichne sich durch einfache Bedienung aus, schreibt Fujifilm weiter. So biete sie etwa einen Auto-Modus, der sämtliche Einstellungen jeweils an das Motiv anpasse. Gleichzeitig warte das Gerät auch mit fortgeschrittenen Funktionen auf, wie der 4k/30p-Aufnahme mit 10 Bit und 4:2:2 Farbabtastung oder der Hochgeschwindigkeitsaufnahme mit 240 Bildern pro Sekunde für Zeitlupen-Sequenzen. Ferner hebt der Hersteller den dreh- und schwenkbare LCD-Touchscreen der Kamera hervor sowie den grossen, ergonomischen Handgriff. Er bestehe aus einer robusten Magnesiumlegierung und unterstütze eine ruhige Kamerahaltung.

Gemäss Fujifilm ist die Kamera ab Ende November im Handel erhältlich. Der UVP beträgt 999 Franken. Weitere Informationen stellt Fujifilm auf der Produktseite zur X-S10 zur Verfügung.

Das Flagschiff der X-Series ist die X-T4. Fujifilm hat sie im März dieses Jahres vorgestellt. Was das Gerät alles kann, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_194328

Kommentare

« Mehr