X-T4

Fujifilm stellt neues Flaggschiff der X-Series vor

Uhr

Fujifilm erweitert die X Series: Das neue Flaggschiff soll vor allem Bilder und Videos ohne Verwackelung liefern.

(Source: Fujifilm)
(Source: Fujifilm)

Fujifilm hat seine X-Series erweitert. Der Hersteller lancierte ein neues Flaggschiffmodell namens X-T4. Das sind die wichtigsten Eckpunkte der Kamera auf einen Blick:

• 26,1 Megapixel X-Trans CMOS 4 Sensor

• X-Prozessor 4

• Eine integrierte Bildstabilisierung

• Autofokus mit Gesichts- und Augenerkennung

• Serienbildaufnahme mit bis zu 15 Bildern pro Sekunde

• Videoaufnahmen in 4k

• Elektronische Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen

• Dreh- und schwenkbares 3-Zoll-Touchscreen-LCD

• Elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Pixeln

• Spritzwasser- und staubgeschützt

• Kälteresistenz bis minus 10 Grad Celsius

• Dual-Speicherkartenslot

• Mit WLAN-Funktion

• Neue Weissabgleich-Funktion

• Akkuleistung reicht für 500 Bilder, im Energiesparmodus sogar für 600

Fujifilm bietet einiges an Zubehör für die Kamera an: Mit dem vertikalen Batteriegriff sei es möglich, ohne Wechsel drei Akkus zu nutzen. Auf diese Weise seien mit einer Ladung bis zu 1450 Bilder möglich. Das Doppel-Ladegerät soll das gleichzeitige Laden beider Akkus ermöglichen. Ebenfalls erhältlich sind ein Cover-Kit zum Schutz und ein Aufsteckblitz.

Die X-T4 kommt Ende April in den Farben Silber oder Schwarz in den Handel.

Die Kamera kostet 1998 Franken. Die Ausführung mit 18-55 mm Zoom 2389 Franken, mit dem 16-80 mm Objektiv 2498 Franken.

Kürzlich hat Fujifilm ein Gold-Award bei den IF Design Awards abgeräumt. Wer sonst noch gut abgeschnitten hat, lesen Sie hier.

Tags
Webcode
DPF8_172200

Kommentare

« Mehr