Ab 2021 im Sortiment

Ikea entwickelt Gamer-Möbel mit Asus

Uhr

Das Möbelhaus Ikea hat sich mit Asus zusammengetan für eine Gamer-Möbel-Linie. Ikea plant rund 30 Möbelstücke zu konstruieren und diese im Oktober 2021 global zu lancieren.

Ikea entwickelt gemeinsam mit professionellen Gamern die neuen Möbel. (Source: Ikea)
Ikea entwickelt gemeinsam mit professionellen Gamern die neuen Möbel. (Source: Ikea)

Ikea plant bis zu 30 Gamer-Möbel zu entwickeln. Dafür geht das Möbelhaus eine Partnerschaft mit Republic of Gamers (ROG), eine Marke von Asus, ein. Ikea möchte mit der Möbellinie das Gaming-Erlebnis auf ein neues Level bringen, wie das schwedische Unternehmen mitteilt.

Für die Entwicklung der Möbel arbeitet Ikea neben ROG noch mit professionellen Gamern zusammen. Da Ikea die Möbel im Product Development Centre in Shanghai entwickelt, kommen die neuen Möbel in China bereits im Februar 2021 in den Markt. Die restlichen Länder müssen sich noch bis im Oktober 2021 gedulden.

Letzte Woche gab die Zürich Game Show bekannt, dass die ursprünglich als Hybrid-Event geplante Veranstaltung doch nur online stattfinden wird. Mehr darüber erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_190362

Kommentare

« Mehr