Kamera ZV-1

Sony nimmt Vlogger ins Visier

Uhr

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat eine Kamera speziell für Vlogger auf den Markt gebracht. Das Modell ZV-1 ist kompakt und verfügt über einen seitlich aufklappbaren LCD-Screen. Die Kamera soll ausserdem besonders einfach zu bedienen sein.

(Source: Sony)
(Source: Sony)

Sony hat sein Sortiment um eine Kamera, die speziell den Bedürfnissen von Vloggern entsprechen soll, erweitert. Wie der Hersteller mitteilt ist das Modell ZV-1 eine All-in-One-Lösung im Taschenformat. Die Kamera wiegt 294 Gramm und misst 105,5 x 60,0 x 43,5 Millimeter. Sie verfügt ausserdem über einen seitlich aufklappbaren LCD-Bildschirm, der sich in mehrere Richtungen drehen lässt und nimmt Videos in 4k auf.

Laut Sony können Nutzer mit der Bokhe-Switch-Funktion während der Aufnahme zwischen zwei Stufen von Hintergrundschärfen wählen. Die Kamera verfügt ausserdem über einen Autofokus basierend auf der Technologie, die auch in Sonys Alpha-Kameras und der RX-Serie steckt. Dank Augen-Autofokus und Echtzeit-Tracking für Videos soll der Fokus auch bei Bewegung auf dem Ges45icht des Motivs bleiben.

ZV-1 passt Belichtung automatisch an

Beim Filmen verhindert die Kamera extrem helle oder dunkle Aufnahmen. Mit der von Sony als "Face Priority Autoexposure" betitelten Funktion erkenne und priorisiere die Kamera das Gesicht des Motivs und passte die Belichtung so an, dass es in jeder Umgebung mit der idealen Helligkeit dargestellt werde.

Im Audio-Bereich wartet die ZV-1 mit einem 3-Kapsel-Direktmikrofon von Sony auf. Dieses ist laut Hersteller vor allem für vorwärts gerichtete Aufnahmen geeignet. Das Mikrofon minimiere Hintergrundgeräusche und sorge für eine klare Erfassung von Stimmen. An der Kamera finden sich eine 3,5-Millimeter-Standardmikrofonbuchse sowie ein Multi-Interface-Zubehörschuh für den Anschluss externer Mikrofone.

Sonys neue Kamera für Vlogger: die ZV-1 (Source: Sony)

Laut Sony sorgt der integrierte Bildstabilisator dafür, dass auch im Gehen und von Hand gefilmte Aufnahmen ruhig erscheinen. Ausserdem lasse sich die ZV-1 einfach in eine Webcam verwandeln. Nutzer können das Gerät über ein USB-Kabel mit ihrem Computer verbinden. Die fürs Livestreamen erforderliche neue PC-Software von Sony wird ab Juli 2020 erhältlich sein.

Preis und Verfügbarkeit

Die ZV-1 ist ab Juni erhältlich. Sony gibt einen UVP von 880 Franken an. Mit im Lieferumfang enthalten ist ein Windschutz, der bei Montage auf den Zubehörschuh Windrauschen minimiert. Zusätzlich zur ZV-1 können Nutzer den Bluetooth-Aufnahmegriff GP-VPT2BT, der bereits jetzt verfügbar ist, für 220 Franken kaufen.

Ein zweites Modell für Vlogger

Abgesehen von der neuen Vlogging-Kamera lanciert Sony eine 4k-Handycam. Die FDR-AX43 soll für verwacklungsfreie Videoaufnahmen sorgen. Auch mit diesem Produkt will der Hersteller in erster Linie Vlogger ansprechen. Die Videokamera verfügt über 20-fachen optischen Zoom und 40-fachen Digitalzoom. Auch sie hat ein 3-Kapsel-Mikrofon und einen drehbaren Bildschirm für Selfieaufnahmen. Die Batterie soll bis zu 235 Minuten durchhalten. Ausserdem verfüge FDR-AX43 über die Funktion "Highlight Movie Maker" zum Erstellen von Kurzfilmen direkt auf dem Gerät.

Die Handycam ist ab Juli zu einem UVP von 750 Franken erhältlich.

Sony und Microsoft spannen für smarte Kameras zusammen: Sony lanciert Bildsensoren mit eingebauter KI. Diese verarbeiten empfangene Bilder selber, anstatt Rohdaten etwa an eine Cloud zu übermitteln. Als Technologiepartner ist Microsoft mit an Bord.

Webcode
DPF8_180748

Kommentare

« Mehr