Videos auf der Kamera schneiden

Fujifilm lanciert Systemkamera mit Gesichtserkennung

Uhr

Mit dem Modell X-T200 hat Fujifilm eine kompakte Systemkamera vorgestellt. Sie verfügt über ein Touch-Display, Gesichtserkennung und ist leichter und schneller als ihr Vorgängermodell.

Die T-X200 in der Farbe Silber (Source: Fujifilm)
Die T-X200 in der Farbe Silber (Source: Fujifilm)

Fujifilm hat seine X-Serie um die Systemkamera X-T200 erweitert. Die Kamera ist mit ihren 370 Gramm Gewicht um 80 Gramm leichter als ihr Vorgänger. Ausserdem verfügt sie über einen 24,2-Megapixel-APS-C-Sensor und einen neuen elektronischen Sucher, wie Fujifilm mitteilt. Der Prozessor soll die Aufnahmedaten 3,5-mal schneller verarbeiten als das Vorgängermodell.

Auch der Autofokus sei schneller und präziser geworden. Weiter sorge die Motiverkennung dafür, dass wichtige Objekte automatisch erfasst würden. Das 3,5 Zoll grosse Touch-Display ist dreh- und schwenkbar. Einstellungen wie Helligkeit, Hintergrundunschärfe, Filmsimulationen und Bildformat liessen sich damit schnell und einfach vornehmen, schreibt Fotointern.ch.

Videos gleich auf der Kamera schneiden

Die X-T200 nimmt Videos in 4k auf. Dank integrierter Bearbeitungsfunktion lassen sich die Videos direkt auf der Kamera schneiden und die Geschwindigkeit der Videos anpassen. Auch das Teilen der Inhalte über ein Smartphone oder Tablet ist möglich. Die Kamera verfügt ausserdem über elektronische Bildstabilisierung. Mit der neuen Kamera richte sich Fujifilm in erster Linie an eine junge, kreative Zielgruppe.

Erhältlich ist die X-T200 ab Ende Februar in den Farben Silber, Dunkelsilber und Champagner-Gold. Die X-T200 wird in der Schweiz vorerst nur als Kit mit dem XC 3.5-5.5/15-45mm OIS PZ erhältlich sein und 899 Franken kosten, wie es bei Fotointern.ch heisst.

Ende Oktober hatte Fujifilm bereits ein neues Flaggschiff für die X-Serie angekündigt: die Systemkamera X-Pro3. Sie kommt im besonders robusten Titangehäuse, mit neuer Firmware, neuem Sucher und neuer Filmsimulation auf den Markt, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_167623

Kommentare

« Mehr