Sacom übernimmt Sangean

Telion verabschiedet sich vom Radio

Uhr

Telion tritt die Vertriebsrechte an der Marke Sangean ab. Der Schlieremer Distributor will sich vom Produktsegment Radio verabschieden und dafür andere Handelsbereiche forcieren. Vertrieb und Service für Sangean-Geräte übernimmt Sacom.

(Source: Eric Nopanen / Unsplash.com)
(Source: Eric Nopanen / Unsplash.com)

Es kommt zu einem Wechsel im Schweizer Vertrieb der Marke Sangean. Telion gibt die entsprechenden Rechte ab. Neu wird Sacom den taiwanesischen Radiohersteller hierzulande vertreten. Der Distributor aus Brügg übernimmt Vertrieb und Service für alle Sangean-Geräte Anfang März, wie es in einer Mitteilung heisst.

Warum hat Telion die Vertriebsrechte abgegeben? Der Distributor aus Schlieren will sich vom Radioverkauf verabschieden und dafür andere Sparten forcieren, wie Frank Brunschweiler, Bereichsleiter Consumer + Professional Electronics bei Telion, auf Anfrage sagt. "Wir fokussieren uns vermehrt auf Marken und Produktsegmente mit klaren Wachstumschancen und da gehört das Thema Radio aktuell nicht dazu."

Weitere Marken sollen hinzukommen

Gibt es Pläne, weitere Vertriebsrechte abzutreten? "Im Gegenteil", sagt Brunschweiler. "Wir haben mit aktuellen Markenvertretungen weiterhin Potenzial gegen oben und werden uns vermehrt auf das Ausschöpfen dieser Möglichkeiten konzentrieren. Aber natürlich strecken wir die Fühler immer nach neuen technischen Trends und entsprechenden Markenvertretungen aus".

Erfreut zeigt sich Brunschweiler über die Nachricht von Loewe, die Produktpalette sowie die Lieferketten wieder aufzubauen. "Wir freuen uns sehr darauf, die Händler in Kürze wieder beliefern und konkret über die Zukunftspläne informieren zu können." Loewe baut zurzeit seine Firmenzentrale in der Stadt Kronach wieder auf. Dies, nachdem der Hersteller im vergangenen Jahr erneut Insolvenz angemeldet hatte. Was die Anfang 2019 eingeleiteten Sanierungsmassnahmen von Loewe für die Fachhändler in der Schweiz bedeuten, erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_171001

Kommentare

« Mehr