Vorsichtsmassnahmen wegen Coronavirus

IHA streicht chinesische Pavillons von der Ausstellerliste

Uhr

An der "The Inspired Home Show" wir es dieses Jahr keine International Sourcing Expo geben. Aus Angst vor dem Coronavirus sagte die Veranstalterin International Home and Housewares Association die Expo, zu der auch sieben Pavillons aus China gezählt hätten, ab.

(Source: Free To Use Sounds / Unsplash)
(Source: Free To Use Sounds / Unsplash)

Der Mobile World Congress in Barcelona und die ISE in Amsterdam sind nicht die einzigen Messen, die wegen des Coronavirus Abstriche machen. Nun hat auch die International Home and Housewares Association (IHA) mitgeteilt, dass der "The Inspired Home Show" einige Aussteller fernbleiben. An der zuvor als "International Home + Housewares Show" bekannten Messe, die vom 14.-17. März in Chicago stattfindet, wird es keine International Sourcing Expo geben.

Wie die Veranstalterin mitteilt, findet die Ausstellung, zu der auch sieben Pavillons aus China gehört hätten, aus Sorge um "die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlergehen der Branche" nicht statt. Ausserdem weist sie darauf hin, dass die Einreise in die USA für alle, die innert 14 Tagen vor Einreise in China waren, eingeschränkt ist.

Das Team der "The International Home + Housewares Show" arbeite gemeinsam mit der Stadt Chicago und dem McCormick Place Convention Center an verstärkten Hygiene- und Desinfektionsprogrammen.

Webcode
DPF8_169842

Kommentare

« Mehr