Drittes Quartal 2019

Amazon ist Europas Nummer 1 im Smarthome-Bereich

Uhr

Im dritten Quartal 2019 hat Amazon knapp 27 Prozent mehr Smarthome-Komponenten nach Europa geliefert als im Vorjahr. Damit sicherte sich der Hersteller die Spitze im europäischen Smarthome-Markt. Auf Platz zwei landete Google, gefolgt von Samsung.

(Source: Gerd Altmann / Pixabay)
(Source: Gerd Altmann / Pixabay)

Der europäische Smarthome-Markt hat im dritten Quartal 2019 weiter zugelegt. Hersteller lieferten 18,1 Prozent mehr Einheiten aus als im Vergleichsquartal 2018, wie Marktforscher IDC schreibt. Die beliebteste Produktkategorie war Video Entertainment mit einem Marktanteil von 58,2 Prozent – was 13,8 Millionen Auslieferungen entspricht.

Danach folgen Smartspeaker mit einem Gesamtanteil von 19 Prozent. Mehr als 4,5 Millionen der Geräte wurden zwischen Juli und September 2019 nach Europa geliefert. Das entspricht einer Zunahme von 36,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Amazon liefert über die Hälfte aller Smartspeaker

Laut IDC stammten mehr als die Hälfte der gelieferten Smartspeaker aus dem Hause Amazon. Im gesamten Smarthome-Segment sicherte sich Amazon einen Marktanteil von 16,4 Prozent und verzeichnete 3,9 Millionen Auslieferungen. Das entspricht einer Zunahme von 26,8 Prozent verglichen mit dem Vorjahr.

Auf Platz zwei im Gesamtmarkt landete Google mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent und 3,7 Millionen ausgelieferten Einheiten. Der dritte Platz ging mit 12,4 Prozent Marktanteil und 3 Millionen Auslieferungen an Samsung. Die grösste Veränderung fand bei LG Electronics statt. Das Unternehmen lieferte 14,5 Prozent mehr Smarthome-Komponenten aus als im dritten Quartal 2018. Weitere Details entnehmen Sie der Tabelle:

"Auch wenn Video Entertainment bereits ein reifer Markt ist, sehen wir in diesem Bereich noch einige Neuheiten. In den letzten Monaten des Jahres 2019 sind Fire OS und Roku in Grossbritannien als zwei neue Betriebssysteme für Smart TVs auf den Fernsehmarkt gekommen, und wir erwarten, dass sie in neue Länder und neue Partner hineinwachsen werden", sagt Antonio Arantes, Senior Research Analyst for Smarthome Devices in Western Europe bei IDC.

Die Marktforscher gehen davon aus, dass die jährliche Wachstumsrate in diesem Bereich in den nächsten drei Jahren 6,6 Prozent beträgt und die Auslieferungen bis dahin 78,5 Millionen betragen werden. Auch der Smartspeaker-Bereich soll bis 2023 weiter zulegen. Das mit einer jährlichen Wachstumsrate von 18,1 Prozent. IDC rechnet hier mit 43 Millionen Auslieferungen. Das schnellste Wachstum prognostizieren die Marktforscher mit 42,6 Prozent der Kategorie Lightning.

Der schwedische Möbelhersteller Ikea hat sich daran gemacht, seine Smarthome-Sparte zu überarbeiten. In erster Linie will Ikea neue Shortcut Buttons einführen und die Integration der smarten Produkte ins Netzwerk vereinfachen. Lesen Sie hier mehr darüber.

Webcode
DPF8_167659

Kommentare

« Mehr