Juli statt Juni

Update: TP Vision verschiebt Verkaufsstart seiner OLED-TVs

Uhr

Am 21. und 22. Januar hat TP Vision die Philips-TV-Neuheiten für 2020 präsentiert. Das Unternehmen setzt auf KI bei der Bildqualität, Premium-TVs mit kleinem Bildschirm und holt Disney+ mit an Bord. Die Fernseher sollen im Juli in den Handel kommen.

Update vom 09.06.2020: Die Philips OLED-TVs 805, 855 und 865 kommen etwas später als ursprünglich geplant. Ende Januar hatte Hersteller TP Vision an einem Event in Amsterdam noch einen Verkaufsstart ab Juni angekündigt. Neu sollen die Geräte jedoch ab Juli in den Grössen 55 und 65 Zoll in den Handel kommen, wie der Hersteller nun mitteilt.

Die OLED-Fernseher der 800er-Serie sollen dank künstlicher Intelligenz eine lebensechte Bildqualität erreichen. Für die Fertigung verwendet der Hersteller unter anderem Metall und Leder. Zudem verbaute TP Vision ein neu entwickeltes Multi-Speaker-50-Watt-Soundsystem.

Originalmeldung vom 23.01.2020: Was TP Vision 2020 mit seinen Philips-TVs vor hat

Was es für TP-Vision-Kunden dieses Jahr an Neuheiten im Philips-TV-Bereich gibt, hat das Unternehmen am 21. und 22. Januar in Amsterdam verraten. "Für uns wird 2020 das Jahr von Ambilight und Philips Fidelio", sagte Kostas Vouzas, CEO von TP Vison Europe, zur Begrüssung. So wird Ambilight auch bei allen neuen Modellen für 2020 mit an Bord sein. Ebenfalls bei allen neuen Modellen mit dabei: Disney Plus. Der Streaming-Dienst soll ab dem 24. März in der Schweiz erhältlich sein. Lesen Sie hier mehr dazu.

OLED-TVs 805 und 855 werden intelligent

Philips neue OLED-Modelle 805 und 855 erhalten einen neuen P5-Prozessor. Die vierte Generation des Prozessors, der zur Bildverbesserung da ist, verfügt über künstliche Intelligenz. Die KI soll für besonders naturgetreue Bilder sorgen. "Es war nicht unser Ziel, den Vivid Mode noch lebendiger zu machen, sondern ihn zu verbessern und realistischer zu machen", sagte Chefentwickler Danny Tack.

Die KI-Software ordnet alle Inhalte fünf Kategorien zu: Landschaft & Natur, Hauttöne, Sport & Bewegung, Schwarz & Kontrast und Animation. Nach der Zuordnung zur jeweiligen Kategorie analysiert die Software alle fünf Bereiche hinsichtlich der Bildqualität und stellt die Balance zwischen ihnen her.

Mit der vierten Generation des P5 KI-Prozessors erhielten die Kunden HDR-Bildqualität sowohl für Quellen mit HDR10 und HDR10+ als auch mit Dolby Vision kodierte HDR-Inhalte, die auf Wunsch im speziellen, optimierten Dolby-Bright-Modus wiedergegeben werden könnten.

Der OLED-TV 805 (Source: TP Vision)

Folgendes bringen die beiden Modelle sonst noch mit:

  • 50-Watt-Sound-System mit neuem Woofer

  • Zwei Lautsprecher für vorne, mit neuen Mittelton-Treibern und verbesserten Hochtönern

  • Dolby Atmos-Decoding und Dolby Atmos Virtualizer sowie Dolby-Technik für verbesserten Bass und Dialog

  • Android TV Pie 9

  • Neue Premium-Fernbedienung

Beide Modelle gibt es als 55- und 65-Zoll-Ausführung. Sie sind voraussichtlich ab Juni erhältlich.

Für Philips 88-Zoll-8k-OLED-TV soll P5 erneut verbessert werden. "Fragen Sie mich nicht, wann der Release-Termin dafür ist", sagte Tack dazu. Beim 8k-Modell soll das Burn-in (Pixel, die nicht mehr so hell strahlen wie am Anfang) verhindert werden, indem der Fernseher die Intensität permanenter Einblendungen wie Logos oder Banner reduziert. Ausserdem soll der TV Inhalte in schlechter Auflösung oder mit starkem Bildrauschen aufwerten können.

Das Modell PUS9435 inklusive Soundbar von Bowers & Wilkins (Source: TP Vision)

Zwei LED-TVs mit Soundbar von Bowers & Wilkins

Dieses Jahr kommen ausserdem zwei neue Fernseher mit Sound-System von Bowers & Wilkins auf den Markt: der 9435 und der 9235. Bei beiden Modellen handelt es sich um LED-4k-UHD-Geräte. Sie sind mit Android TV Pie 9 ausgestattet und verfügen ebenfalls über Ambilight auf drei Seiten. Weiter erhalten die Modelle eine neue Fernbedienung mit beleuchteten Tasten und einer Rückseite aus Leder. Auch der P5-Prozessor ist mit an Bord. Den 9435 gibt es in 55 und 65 Zoll. Mit dem 9235 bringt TP Vison einen kleineren Premium-Fernseher heraus. Seine Bildschirmdiagonale beträgt 43 Zoll.

Einige weitere Details zum 9435 …:

  • 50-Watt-Soundsystem mit nach oben gerichteten Lautsprechern (von Bowers & Wilkins)

  • Dolby Vision, Dolby Atmos HDR10+ und HLG-Kompatibilität

  • Silbriger Metallrahmen mit Finish aus dunklem Chrom

… und zum 9235:

  • 40-Watt-Soundsystem (von Bowers & Wilkins)

  • Dolby Vision, Dolby Atmos. HDR10+ und HLG-Kompatibilität

  • Polierter silbriger Rahmen

Der PUS8505 (Source: TP Vision)

"The other One"

Die Performance-Serie von Philips, zu der das im vergangenen Jahr lancierte Modell "The One" zählt, erhält ebenfalls ein Update. "Wir präsentieren Ihnen Another One", sagte Martijn Smelt, CMO TP Vison Europe. Laut Hersteller wurde am TV nicht vieles verändert. "Wir verbessern es nur hier und da ein bisschen." Der TV mit der Nummer 8505, der fürs mittlere Marktsegment entwickelt wurde, ist voraussichtlich ab Mai als 43-, 50-, 58- und 65-Zoll-Modell erhältlich. Die Ausführung in 70-Zoll gibt es ab Juni.

Neu haben die Ausgaben in 43, 50 und 58 Zoll einen silbrigen, schwenkbaren Standfuss, der Platz für eine Soundbar mit bis zu 70 Millimeter Höhe bietet. Das 70-Zoll-Modell verfügt über silbrige Stäbe und kann in zwei unterschiedlichen Höhen aufgestellt werden: 19 Millimeter und 70 Millimeter. Der 8505 mit 65-Zoll-Bildschirm hat einen nicht-schwenkbaren Standfuss, ebenfalls in der Farbe Silber.

Weitere Details zur Performance-Serie:

  • P5-Prozessor

  • Philips 2.0 Sound System mit 20 Watt Leistung

  • Dolby Vision, Dolby Atmos. HDR10+ und HLG-Kompatibilität

  • Android TV Pie 9

Webcode
DPF8_167114

Kommentare

« Mehr