Vereint Sicherheit und Entertainment

CES 2020: Sony geht unter die E-Autobauer

Uhr

An der Technikmesse CES in Las Vegas hat Sony mit einem Prototypen eines Elektroautos überrascht. Der "Vision-S" ist das Ergebnis einer Kooperation mit Magna Steyr aus Österreich. Es gibt aber noch viele Fragezeichen.

Sony hat an der CES 2020 ein Elektroauto vorgestellt. Der Prototyp namens Vision-S soll laut Konzernchef Kenichiro Yoshida, demonstrieren, welche Möglichkeiten Sony zur Verfügung stehen. Laut Heise.de, gab es keine Kommentare zur Produktionsplanung. Jedoch hiess es, dass der Prototyp Sonys Beitrag zur Zukunft der Mobilität verkörpere. Für das Projekt habe der Konzern mit dem österreichischen Automobilhersteller Magna Steyr kooperiert. Weitere Partner seien Bosch, Continental und ZF.

Sony schreibt, dass das Auto über 33 Sensoren verfüge, unter anderem CMOS-Image-Sensor und Time-of-Flight-Sensoren. Mit dem "Safety-Cocoon-Konzept" scanne das Fahrzeug seine Umgebung und erkenne Personen und Objekte innerhalb und ausserhalb des Autos. So sollen Risiken und Gefahren rechtzeitig erkannt werden. Zudem sei ein komplettes Entertainmentsystem mit "360 Reality Audio" eingebaut.

 

Ob und wann das Auto jedoch auf den Markt käme, sei nicht bekannt.

 

Lesen Sie hier mehr zur offiziellen Ankündigung der Playstation 5.

Tags
Webcode
DPF8_164566

Kommentare

« Mehr