Systemkamera

Canon stellt die EOS M200 vor

Uhr

Canon hat mit der EOS M200 eine neue Systemkamera auf den Markt gebracht. Die EOS M200 soll einsteigerfreundlich sein und sich gezielter an Smartphone- und Social-Media-Nutzer richten.

(Source: Canon)
(Source: Canon)

Canon hat den Nachfolger der EOS M100 – die EOS M200 präsentiert. Wie der Hersteller in seiner Pressemitteilung schreibt, besitzt die spiegellose Systemkamera den aktuellen DIGIC-8-Prozessor, einen verbesserten Autofokus und 4k-Video. Die geführte Bedieneroberfläche biete Anleitungen, Tipps und Tricks und sei so auch für Einsteiger geeignet. Wie Canon schreibt, besitzt die neue Kamera die Option, Hochformat-Videos zu machen. Diese könne der Nutzer auf einem Smartphone entsprechend hochformatig abspielen und auf Social-Media-Plattformen teilen.

Zeitlupe- und Zeitraffer-Funktion

Der 24,1-Megapixel-APS-C-Sensor sei grösser als der eines Smartphones. So bleiben auch geschnittene oder vergrösserte Bilder scharf, um sie auszudrucken oder auf Social Media zu teilen, verspricht der Hersteller. Der Dual-Pixel-CMOS-Autofokus könne auf bewegte Motive und auch automatisch auf die Augen eines Motivs fokussieren.

Mit der Einführung des neuen DIGIC-8-Prozessors sei mit einer ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 25'600 (erweiterbar auf ISO 51'200) eine gute Bildschärfe und reduziertes Bildrauschen bei Aufnahmen auch an dunkleren Orten möglich. Des Weiteren besässe die EOS M200 eine 4k-Zeitrafferfunktion, die Möglichkeit, 4k-Standbilder aus 4k-Videos zu extrahieren und die Möglichkeit, HD-Videos für Zeitlupenvideos mit bis zu 120 B/s aufzunehmen.

Der LCD-Touchscreen der EOS M200 lässt sich um 180 Grad drehen, sowie nach oben klappen, um Selfies zu ermöglichen. Im Modus Selbstporträt könne der Benutzer Einstellungen wie Hintergrundunschärfe und Helligkeit in Echtzeit anpassen. Erstmalig befinde sich an einer EOS-Kamera die Video-Aufnahmetaste für den Movie-Modus auch auf dem Touchscreen. So sei er für den Start der Aufzeichnung angenehmer positioniert – zum Beispiel für einen Vlog mit einem nach vorne geklappten Display.

Objektiv-Kompatibilitäten und Tools

Die EOS M200 verfügt über eine Reihe von Einstellungen und Tools. Zum Beispiel der Kreativ-Assistent, der mit einer Reihe von Effekten, Filtern und Farbanpassungswerkzeugen aushilft, die bei der Bildkomposition oder erst nach der Aufnahme auf Fotos angewendet werden können. Die Filter böten zum Beispiel körnige Schwarzweiss-Fotos, Fisheye-Effekt oder Weichzeichner.

Die EOS M200 sei kompatibel mit den EF-M-Objektiven, wie Weitwinkel-, Tele- und Makroobjektiven. Mit dem optionalen EF-EOS-M-Adapter stünde den Anwendern das gesamte EF- und EF-S-Objektivangebot zur Verfügung.

Bluetooth- und WLAN-Verbindung

Sobald Inhalte erfasst, überarbeitet und für das weltweite Teilen bereit sind, kann man die EOS M200 mit dem kompatiblen Mobilgerät über Bluetooth und WLAN verbinden, so Canon. Mit der kostenlosen Camera-Connect-App für iOS und Android liessen sich Bilder und Videos individuell laden, prüfen und teilen. Bilder liessen sich so nach der Aufnahme automatisch auf ein Mobilgerät übertragen. Solange sich die Kamera innerhalb der Bluetooth-Reichweite befinde, bliebe die Verbindung zum Mobilgerät permanent bestehen – auch wenn die Kamera ausgeschaltet sei.

Die Camera-Connect-App ermöglicht ausserdem die Fernsteuerung vom Smartphone oder Tablet, so der Hersteller. Dies würde sich für die Aufnahme von Gruppenaufnahmen oder Selfies eignen.

Geringes Gewicht und Anpassungsmöglichkeiten

Die EOS M200 besitzt nach Angaben von Canon ein Gewicht von 299 Gramm (einschliesslich Akku und Speicherkarte) und benötigt nur wenig Platz in der Tasche. Der Nutzer könne wahlweise zwischen Schwarz oder Weiss mit einer Lederstruktur wählen und mit optional erhältlichen Fronthüllen zusätzlich anpassen.

Die EOS M200 (UVP CHF 620) wird gemäss Canon ab 10. Oktober 2019 erhältlich sein.

Hauptleistungsmerkmale im Überblick:

  • 24,1-Megapixel-APS-C-Sensor

  • 4kso-Video und Full-HD mit 120 B/s

  • Dual-Pixel-CMOS-Autofokus

  • 299 Gramm schwer (einschliesslich Akku und Speicherkarte)

  • Kreativ-Assistent

  • Bluetooth- und WLAN-Kompatibilität

  • 180-Grad-klappbarer Touchscreen

  • Zeitraffer-Videos

In welchen fünf Kategorien Canon EISA-Awards gewonnen hat, können Sie hier lesen.

Tags
Webcode
DPF8_152774

Kommentare

« Mehr