M-Fit und Chickeria

Update: Migros will noch mehr loswerden

Uhr

Nach der Ankündigung, dass die Migros ihre Töchter Globus, Interio, Depot und M-Way verkaufen will, geht der Ausverkauf weiter. Nun sollen auch M-Fit und Chickeria weg.

In Zukunft ohne Globus, Depot, Interio und M-Way: Die Migros plant Verkäufe von Unternehmenstöchtern. (Source: erhui1979 / iStock.com)
In Zukunft ohne Globus, Depot, Interio und M-Way: Die Migros plant Verkäufe von Unternehmenstöchtern. (Source: erhui1979 / iStock.com)

Update vom 2. Juli 2019:

Die Migros will nicht nur Globus, Interio, Depot und M-Way verkaufen. Wie der Blick unter Bezug auf ein internes Schreiben berichtet, will sich die regionale Genossenschaft Migros Ostschweiz von der Fitnesskette M-Fit und der Fastfood-Kette Chickeria trennen. Bis ein Käufer gefunden sei, würden die Betriebe weitergeführt. M-Fit hat rund 350 Mitarbeiter und 13 Standorte, fünf weitere Fitnesszentren sind geplant. Chickeria beschäftigt rund 320 Angestellte und betreibt 15 Restaurants.

Originalmeldung vom 28. Juni 2019: Migros will vier Unternehmenstöchter verkaufen

Die Migros hat Verkaufsabsichten für die Tochterunternehmen Globus, Gries Deco Gruppe (Depot), Interio und den E-Bike-Anbieter M-Way angekündigt. Käufer würden gesucht, die Verwaltung des Migros-Genossenschaftsbundes habe die entsprechenden Verkaufsprozesse eingeleitet. Die Abschlüsse könnten aber längere Zeit in Anspruch nehmen. Die Migros sehe "eher geringe" Synergien der vier Töchter mit dem Migros-Kerngeschäft. Die Migros sei deshalb nicht mehr die beste Eigentümerin, sagt Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen.

Fabrice Zumbrunnen, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes. (Source: Migros)

Das Warenhaus Globus und die drei Detailhandelsformate sind laut Tagesanzeiger schon länger Sorgenkinder der Migros. 2018 musste Globus 90 Millionen Franken abschreiben. Globus spüre die Konkurrenz durch den wachsenden Onlinehandel. Im vergangenen Jahr schrieb die Migros bei einem Umsatz von 28,3 Milliarden Franken 475 Millionen Franken Gewinn – der tiefste seit 15 Jahren. Lesen Sie hier mehr zum Geschäftsergebnis der Migros.

Mit den Verkäufen könne die Migros Mittel freisetzen und den strategischen Fokus schärfen. Sie setze verstärkt auf eine Profilierung im Kerngeschäft, den Ausbau des Convenience-Segments, der digitalen Vertriebskanäle und des Gesundheitsbereichs sowie die Weiterentwicklung der Fachmärkte Do it + Garden, Obi, Melectronics, Micasa, Sportxx und Bike World.

Webcode
DPF8_144194

Kommentare

« Mehr