Umfrage

Nur das Sofa ist wichtiger als der Fernseher

Uhr

Sony hat 6000 Konsumenten in Europa zu ihren Fernsehgewohnheiten befragt. Die Umfrage verrät, welche Rolle die Bildschirmgrösse spielt, und wie sich Streaming-Dienste auf unsere Fernsehgewohnheiten auswirken.

(Source: BENIS)
(Source: BENIS)

Der Fernseher ist das Herzstück des Wohnzimmers. Das zeigt eine Umfrage, die der Marktforscher One Poll für Sony durchführte. Der Elektronikkonzern liess 6000 Konsumenten aus Europa befragen, je 1000 aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien und den Niederlanden. Für ein Drittel davon ist der Fernseher im Wohnzimmer nach dem Sofa am wichtigsten.

Die Mehrheit sieht heute genauso viel oder noch mehr fern als vor zehn Jahren. Obwohl die Befragten mehr denn je fernsehen – im Durchschnitt über 15 Stunden pro Woche – ist die klassische Prime-Time nicht mehr so beliebt wie auch schon. Sony begründet dies mit dem Aufkommen von Streaming-Angeboten wie Netflix.

"Das Fernsehen ist mehr als nur ein Medium, das uns die Möglichkeit bietet, eine Vielzahl von Inhalten zu geniessen", zitiert Sony die britische TV-Psychologin Emma Kenny in seiner Mitteilung. "Es repräsentiert viele verschiedene Variablen und erreicht den Einzelnen auf unterschiedlichste Weise."

Über ein Drittel der Befragten wünscht sich ein TV-Gerät von mehr als 55 Zoll, 16 Prozent eines mit 65 Zoll oder mehr. Fast die Hälfte der Befragten hätte gerne einen grösseren Fernseher.

Laut Zahlen von GfK Switzerland verzeichnete der Schweizer TV-Markt 2018 trotzdem einen starken Rückgang. Mehr dazu lesen Sie hier.

Tags
Webcode
DPF8_143447

Kommentare

« Mehr