Jahreszahlen von Suissedigital

Telefonie trumpft, Fernsehen schrumpft

Uhr

Suissedigital hat die Jahreszahlen der Abonemmente von TV, Internet und Telefonie ausgewertet und veröffentlicht. Dabei fallen die Resultate insgesamt negativ aus. Aktuelle Trends könnten die Kabelnetzanbieter zum Umdenken und zu neuen Angeboten treiben.

(Source: Gewoldi / Fotolia.com)
(Source: Gewoldi / Fotolia.com)

Der Wirtschaftsverband der Schweizer Kommunikationsnetze, Suissedigital, hat die Zahlen der Abonemmente in allen Kabelnetzen ausgewertet. Die Branche befindet sich weiterhin in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld, wie es in einer Mitteilung des Verbands heisst. Im dritten Quartal 2018 ist Telefonie, verglichen mit dem Vorjahr, um 6,7 Prozent gewachsen, während das Internet um 2,5 Prozent und das Fernsehen um 5,8 Prozent geschrumpft sind.

Neue Trends bei UPC und anderen Anbietern

Der Trend bei der Telefonie sei nicht genug, um den Rückgang bei Internet und Fernsehen zu kompensieren, was die Kabelnetze zum Vertrieb neuer Angebote und Produkte bewege. Kürzlich lockte UPC tatsächlich mit neuen Fernsehangeboten und einer TV-App.

Auch andere Kabelnetze wie der Westschweizer Anbieter Net+ oder der Ostschweizer Netzverbund Rii Seez Net rücken nach, indem sie neu auf Mobiltelefonie setzen. Genfer Telko Naxoo setzt beispielsweise auf ein ganz anderes Geschäftsfeld: "Sherpa", eine Smart-Home-Lösung.

Webcode
DPF8_116133

Kommentare

« Mehr