Jahresturnus erst ab 2020

Die Photokina 2019 fällt aus

Uhr | Aktualisiert

Die Macher der Photokina haben die geplante Ausgabe im kommenden Frühling abgesagt. Sie verschieben den Jahresturnus der Messe um ein Jahr.–

Photokina 2018. (Source: Koelnmesse)
Photokina 2018. (Source: Koelnmesse)

Die Photokina findet doch nicht wie geplant ab 2019 jedes Jahr statt. Wie der Veranstalter Koelnmesse mitteilt, verschiebt er auf Wunsch des deutschen Photoindustrieverbands die auf nächsten Mai geplante Ausgabe der Fotomesse um ein Jahr. Die nächste Photokina werde vom 27. bis 30. Mai 2020 und ab dann im Jahresturnus stattfinden.

Die Photokina fand zuletzt vergangenen Oktober statt. Sie war kürzer als gewohnt und verzeichnete entsprechend weniger Besucher. Die Photokina 2018 habe die Erwartungen der Veranstalter dennoch deutlich übertroffen. Deshalb sei es unwahrscheinlich, dass sieben Monate später wieder so eine begeisternde Stimmung erzeugt werden könne. Selbst für potente Technologieunternehmen sei es schwierig, innerhalb der kurzen Vorlaufzeit wieder eine derartige Innovationskraft in die Messehallen zu bringen, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Die Verschiebung des Jahresturnus solle den Beteiligten die Möglichkeit geben, das neue Konzept der Messe weiter zu entwickeln und neue Zielgruppen zu erschliessen. Geplant ist, dass die Photokina nicht nur kürzer und jährlich stattfindet, sondern auch verstärkt Platz für neue Aussteller aus Bereichen wie Mobile, Imaging Analytics, digitaler Workflow und Bewegtbild bietet. Ziel sei auch eine verstärkte Erlebnisorientierung für die Besucher, die insbesondere jüngere Zielgruppen ansprechen soll.

Webcode
DPF8_118820

Kommentare

« Mehr