Umfrage zu TV-Streaming

Zattoo nennt die Streaming-Trends

Uhr

Zattoo hat seinen ersten TV-Streaming-Report publiziert. Der Web-TV-Anbieter nennt drei Trends, die sich nach Auswertung einer Umfrage herausschälten.

Zattoo hat seinen ersten Bericht zum TV-Streaming publiziert. Wie der Web-TV-Anbieter mitteilt, befragte Marktforscher Kantar TNS 800 Schweizer Internetnutzer im Alter von 14 bis 69 Jahren online zu ihrem Streaming-Verhalten. Der Report zeige mehrere Trends auf.

TV-Streaming hat laut Zattoo den Massenmarkt erreicht. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer streamt Live-TV und kann sich auch vorstellen, in Zukunft ausschliesslich übers Internet fernzusehen. 7 Prozent nutzen bereits heute nur noch diesen Empfangsweg, 9 Prozent könnten sich dies eher nicht vorstellen.

Ein weiterer Trend sei, dass der Nutzer fernsehen wolle, wann und wo es ihm beliebt. Jeder zweite Umfrageteilnehmer nennt das zeitversetzte Fernsehen als grössten Vorteil beim TV-Streaming. Mehr als 40 Prozent nennen ausserdem die Verfügbarkeit auf vielen Geräten als weiteren Vorteil.

Trotz freier Gerätewahl schreibt Zattoo, dass beim TV-Streaming der grosse Smart-TV im Wohnzimmer an Bedeutung gewinnt. 31 Prozent der Umfrageteilnehmer streamen auf dem Smart-TV, beim Tablet sind es 29 und beim Smartphone 35 Prozent. Dass TV-Streaming im Wohnzimmer angekommen ist, habe sich auch während der vergangenen Fussball-WM gezeigt. 44 Prozent der Nutzungszeit schauten die Zattoo-User die Spiele via Smart-TV.

Webcode
DPF8_111827

Kommentare

« Mehr