Nedis Proditec ist nicht mehr

Exklusivdistribution, Fusion und eine neue Marke: Nedis setzt auf Semi-Electronic

Uhr | Aktualisiert

Semi-Electronic hat die Exklusivdistribution von Nedis in der Schweiz übernommen und neue Produkte des Herstellers angekündigt. Die Schweizer Vertriebsgesellschaft Nedis Proditec ging eine Fusion mit Mutterkonzern Dätwyler Schweiz ein.

Miss IFA präsentiert vernetzte Smartlife-Glühbirne von Nedis. (Source: Messe Berlin)
Miss IFA präsentiert vernetzte Smartlife-Glühbirne von Nedis. (Source: Messe Berlin)

Semi-Electronic hat die Zusammenarbeit mit dem niederländischen Zubehörhersteller Nedis ausgebaut. Wie der Distributor aus Bettingen (BS) mitteilt, vertreibt er neu das gesamte Sortiment der Dätwyler-Tochter exklusiv in der Schweiz über seine E-Commerce-Plattform. Semi-Electronic führt seit 35 Jahren Nedis-Produkte und ist damit laut Eigenaussage der weltweit älteste Nedis-Distributor. Durch die enge logistische Zusammenarbeit mit dem Hersteller könne Semi-Electronic alle Nedis-Produkte, die in den Niederlanden ab Lager lieferbar sind, innerhalb von 3 bis 5 Tagen ausliefern.

Jeden Monat 100 neue Produkte

Der neu exklusive Nedis-Distributor Semi-Electronic bietet eine grosse Auswahl. Nedis fügt laut Eigenaussage jeden Monat mehr als 100 neue Produkte zum Sortiment hinzu. Produkte aus den Bereichen Consumer Electronic, PC-Peripherie, Smart Media, Mobile und Home Living bietet Nedis künftig unter der gleichnamigen Eigenmarke an, wie das Unternehmen an der IFA in Berlin ankündigte.

An der Messe zeigte der Hersteller etwa neue Multiroom-Lautsprecher der Reihe Nedis N-Play. Sie sollen der erste Schritt für eine grosse Auswahl an vernetzten Lautsprechern sein. Das Modell SPWI5520GY etwa sei ein leistungsstarker kabelloser Multiroom-Speaker mit 30 Watt Leistung. Der neue Speaker im Lederlook lässt sich per WLAN, Bluetooth, USB und Audiokabel mit der Musikquelle oder anderen Audiogeräten verbinden, die Bedienung ist per App oder am Gerät möglich. Eine Akkuladung reicht laut Herstellerangaben für 6 Stunden Wiedergabedauer.

Miss IFA zeigt Nedis-Multiroom-Lautsprecher SPWI5520GY. (Source: Messe Berlin)

Smartlife fürs Smarthome

Auch an der IFA zeigte Nedis seine Smartlife-Produkte fürs Smarthome. Sie umfassen die Bereiche Beleuchtung, Überwachung, Sicherheit und Energie. Dazu gehören etwa eine intelligente WLAN-LED-Glühbirne, ein smarter Lichtschalter und Smart Plugs, mit denen sich herkömmliche Geräte vernetzen lassen. Nedis Smartlife biete ausserdem verschiedene Sensoren und Kameras.

Über eine Smartphone-App lassen sich die Smartlife-Produkte zentralisieren. Die App dient zur Steuerung der Geräte und für automatische Einstellungen je nach Tageszeit, verfügbarem Licht oder Wetterverhältnissen. Ausserdem lassen sich über die App Zeitpläne und Abläufe erstellen. Die Möglichkeiten der Smartlife-Produkte würden zudem ständig erweitert.

Fusion von Nedis Proditec mit Dätwyler Schweiz

Nedis ist seit sechs Jahren ein Tochterunternehmen der Dätwyler Holding aus Altdorf. Anfang 2016 verschmolz Dätwyler die beiden Töchter Proditec und Nedis. Doch die Schweizer Vertriebsgesellschaft Nedis Proditec ging eine Absorptionsfusion mit der Muttergesellschaft Dätwyler Schweiz ein, wie Veronique Breiner auf Anfrage sagt. Sie war bis zum Abschluss der Fusion Country Managerin von Nedis Proditec und ist derzeit auf Stellensuche. Laut Handelsregister erfolgte die Fusion per Ende März.

Etwa die Hälfte der Mitarbeiter von Nedis Proditec habe Dätwyler übernommen, sagt Breiner. Die meisten Geschäfte mit Partnern von Nedis Proditec seien aufgelöst worden, weil Dätwyler ein anderes Geschäftsmodell verfolge. Breiner bedauere den Entscheid von Dätwyler, das Team von Nedis Proditec sei nicht involviert gewesen. Sie sagt aber auch, dass das Unternehmen sehr sozial und mit viel Empathie gehandelt habe.

Die Unternehmen begründeten die Konzentration des Schweizer Geschäfts auf Dätwyler Schweiz mit markanten Umsatzeinbussen von Nedis Proditec in den vergangenen Jahren. Die schnellen Marktveränderungen aufgrund der zunehmenden Digitalisierung resultierten in einem zunehmend anspruchsvolleren Marktumfeld in der Schweiz wie in ganz Europa, schrieb Nedis Proditec Mitte Februar in einem Brief an Geschäftspartner, der der Redaktion vorliegt. Die Gruppe hoffe, durch die Absorptionsfusion Kostensenkungen und Synergieffekte erzielen zu können.

Tags
Webcode
DPF8_107754

Kommentare

« Mehr