Spiegellose Vollformatkamera

Canon zeigt EOS-R-System

Uhr

Canon hat das spiegellose Vollformat-System EOS R und die gleichnamige Kamera vorgestellt. Sie soll mit dem schnellsten Autofokus und besonders starken Lichtwerten auftrumpfen.

Nach Sony und vor zwei Wochen Nikon hat nun auch Canon ein spiegelloses Vollformat-System vorgestellt. Wie der Hersteller mitteilt, bringt er das neu entwickelte EOS-R-System mit RF-Objektivbajonett und Dual Pixel CMOS AF. Canon verspricht den schnellsten Autofokus mit einer Geschwindigkeit von 0,05 Sekunden und 5655 Autofokus-Punkten.

Das RF-Bajonett bietet ein Auflagemass von 20 Millimetern und einen Bajonettdurchmesser von 54 Millimetern. Der 12-polige Anschluss des neuen Bajonetts ermögliche eine erweiterte Kommunikation zwischen Objektiv und Kameragehäuse und eine optimierte Datenübertragung. Das System verfüge über eine ausgefeilte Handhabung und eine optimierte Ergonomie, einschliesslich eines elektronischen Suchers und einer umfangreichen Konfigurierbarkeit.

Die neue Kamera heisst gleich wie das neue System. Die EOS R ist die erste spiegellose Vollformatkamera mit dem neuen RF-Bajonett. Sie ist laut Hersteller ausserdem die erste Kamera mit einem Low-Light-AF bis zu -6 LW. Die Kamera bietet einen 35mm-Vollformat-CMOS-Sensor mit 30,3 MP und dem neuen Bildprozessor Digic 8.

Hands-on-Test der neuen Canon EOS R:

4 neue Objektive fürs EOS-R-System

Das neue EOS-System ist in Kombination mit einem von drei neuen Objektivadaptern mit bestehenden EF- und EF-S-Objektiven sowie Zubehör kompatibel. Gleichzeitig kündigte Canon vier neue Objektive an, die mit dem EOS-R-System kompatibel sind:

  • RF 28-70mm f/2L USM

  • RF 50mm f/1.2L USM

  • RF 24-105mm f/4L IS USM

  • RF 35mm f/1.8 Macro IS STM.

Ausserdem erweitert Canon das bestehende EOS-System mit dem 32-Millimeter-Objektiv EF-M 32mm f/1.4 STM für das spiegellose EOS M System und den beiden Super-Teleobjektiven für das EF-System EF 400mm f/2.8L IS III USM und EF 600mm f/4L IS III USM.

Preise und Verfügbarkeiten für Kamera und Objektive für die Schweiz sind noch nicht bekannt.

Der US-Fotograf Tony Northrup twitterte aber eine Preisliste:

Webcode
DPF8_105687

Kommentare

« Mehr