Messebericht

EP und Euronics lassen die CE Trend-Show 2018 ausklingen

Uhr

Die CE Trend-Show 2018 ist nach drei Messetagen vorbei. Die Redaktion war vor Ort, fing Stimmen ein und liess sich neue Produkte zeigen.

Am heutigen Dienstag ist die zweite CE Trend-Show nach drei Messetagen zu Ende gegangen. Den zweiten Messetag am Montag liess die Messeleitung mit einem Ausstellerapéro beim Euronics-Stand ausklingen, mit Drinks und verschiedenen Snacks. Zur Unterhaltung dienten Sängerin Bella C, Playstation 4 und Töggelikasten.

Sängerin Bella C am Ausstellerapéro. (Source: Netzmedien)

Aussteller vereint am Töggelikasten. (Source: Netzmedien)

Verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten am Ausstellerapéro. (Source: Netzmedien)

Am Puls der Messe

Die Redaktion liess sich an den drei Messetagen in Luzern die Highlights der Aussteller zeigen. Pocketmedia führt neu die Marke Comoaudio von Tivoli-Audio-Gründer Tom DeVesto. Pocketmedia-Managing-Director Luciano Gasparini sieht die vernetzten Radios und Musiksysteme von Comoaudio unter anderem wegen der Preisgestaltung für den Fachhandel geeignet. Zudem müsse man die Produkte erklären, denn die Tasten seien frei belegbar, etwa für verschiedene Quellen. Ausserdem lassen sich die Geräte in Kombination mit Drittgeräten, die Undok unterstützen, zum Multiroom-System ausbauen. Comoaudio-Produkte unterstützen Hi-Res-Formate und kommen im Holzgehäuse auf den Markt.

Pocketmedia-Managing-Director Luciano Gasparini mit einem DAB+-Radio von Comoaudio und Nadja Latifi. (Source: Netzmedien)

TP Vision zeigte seine neuen OLED- und LCD-Philips-TVs, die seit Februar erhältlich sind. Neu bei Philips-TVs ist die Ambilight-Funktion bei allen Modellen 3-seitig statt bei manchen Modellen nur 2-seitig. Area Sales Manager Roger Kappeler sieht grosses Wachstumspotenzial mit OLED-TVs. Er nennt aber als weiteres Highlight auch den für den stationären Handel exklusiven LCD-TV 55PUS8503 mit integrierten 50-Watt-Frontlautsprechern und Subwoofer.

Roger Kappeler, Area Sales Manager bei TP Vision. (Source: Netzmedien)

Samsung zeigte seine diesjährigen QLED-Fernseher, zu denen das Topmodell Q9F gehört. Der Fernseher sei beim Bild, Design und bei der LED-Technik verbessert worden für einen besseren Kontrast und Schwarzwert. Das 2018er-TV-Line-up von Samsung kommt mit dem sogenannten One Invisible Cable, das Strom und AV vereint. Zuvor waren noch zwei Kabel nötig. Die Samsung-Fernseher sind vernetzt, wie Adrian Althaus demonstrierte. Der Head of PM & Operations CE bei Samsung Schweiz sagte, dass sich mit dem Fernseher der Staubsauger steuern lässt oder ein virtueller Blick in den Kühlschrank gelingt.

Adrian Althaus, Head of PM & Operations CE bei Samsung Schweiz. (Source: Netzmedien)

Mark Hofer, Sales Manager von Z-Audio, zeigte professionelles Audio-Equipment für Installateure. Dazu gehören Verstärker, Mikrofone und Digitalmatrizen.

Mark Hofer, Sales Manager und stellvertretender Geschäftsführer bei Z-Audio. (Source: Netzmedien)

Hans Weber, Projektberater bei Kolok, zeigte das kabellose Präsentationssystem Tap Share. Er verspricht eine "ruckelfreie 4k-Videoübertragung".

Hans Weber, Projektberater bei Kolok. (Source: Netzmedien)

Webcode
DPF8_87680

Kommentare

« Mehr