H6D-400c MS

Hasselblads neue Kamera macht Bilder mit 400 Megapixeln

Uhr

Hasselblad erweitert seine H6D-Serie um eine Kamera, die Bilder mit 400 Megapixeln macht. Die Mittelformatkamera erreicht diese Auflösung, indem sie mehrere Aufnahmen kombiniert.

Hasselblad H6D-400c MS (Source: www.hasselblad.com)
Hasselblad H6D-400c MS (Source: www.hasselblad.com)

Hasselblad hat mit der "H6D-400c MS" eine Profi-Kamera vorgestellt, die ein Motiv mit bis zu 400 Megapixeln erfassen soll. Die Mittelformatkamera ist eine Weiterentwicklung der "H6D", die 2016 auf den Markt kam, und eigne sich besonders für die Digitalisierung von Kunstwerken und Museums-Exponaten, wie das schwedische Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Verschobene Pixel

Die Auflösung von 23'200 x 17'400 Pixeln erreicht die Kamera gemäss Hersteller, indem sie insgesamt sechs Bilder macht und dabei ihren 100-Megapixel-Sensor jeweils um einen halben Pixel verschiebt. Diese sechs Bilder werden anschliessend zu einer TIFF-Datei mit einer Grösse von rund 2,4 Gigabyte kombiniert. Für dieses "Multi-Shot"-Verfahren müsse die Kamera mit einem PC oder Mac gekoppelt sein, schreibt Hasselblad.

Neben der Fähigkeit zu Multi-Shots bringt die H6D-400c MS laut Mitteilung alle Features und Eckdaten des Basismodells von 2016 mit. Als da wären:

  • Verbindung per USB 3.0 Typ C

  • Zwei Einschübe für CFast-2.0- und SD-Karten

  • Ein Touch-Display mit 3 Zoll Durchmesser

  • Unterstützung für HD- und UHD-Videos

  • WLAN

  • Anschlüsse für HDMI und Audio

Die Kamera kann bei Light+Byte vorbestellt werden und soll ab März 2018 zu einem empfohlenen Preis von 48'995 Franken erhältlich sein.

Webcode
DPF8_76108

Kommentare

« Mehr