"The Frame"

Samsung zeigt seinen Bilderrahmen

Uhr

Samsung hat in einer Galerie in Zürich seinen TV "The Frame" vorgestellt. Dieser entstand in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Designer Yves Béhar. Entsprechend stand an der Präsentation nicht die Technik, sondern das Design des TV-Geräts im Fokus.

Samsung hat am Dienstagabend in der Zürcher Galerie "The Trace" einen neuen 4k-TV der besonderen Art vorgestellt. Speziell am Modell namens "The Frame" ist sein Art-Modus. In diesem bleibt der Bildschirm bei Nichtgebrauch nicht schwarz, stattdessen zeigt er Bilder. Der Fernseher wirkt dadurch wie ein Gemälde. Momentan stehen laut Samsung etwa 100 Bilder kostenlos zum Download bereit, weitere seien für wenig Geld erhältlich.

Die statischen Bilder verursachten keine Burn Screens, versicherte Thomas Brunner, Head of Buying Group/Distribution von Samsung Schweiz an der Produktvorstellung. Mittels Sensoren erkenne der Fernseher zudem, wenn sich keine Person mehr im Raum befindet und schalte sich aus. Ausserdem würden die Sensoren auch die Helligkeit des Bildes an die Umgebung anpassen.

Unterstützt wird der Eindruck eines Gemäldes durch den mehrere Zentimeter breiten Rahmen, der in drei Farben verfügbar und austauschbar ist. Ausserdem ist der TV massiv dicker als von aktuellen TVs gewohnt. "The Frame" sei ein Lifestyle-TV für eine neue Käuferschicht, sagt Adrian Althaus, Head of PM & Operations CE, von Samsung Schweiz. Das Wichtigste am Gerät sei das Design um den TV unauffällig ins Wohnzimmer zu integrieren. Die Inneneinrichtung sei ein wahnsinnig wichtiges Thema für Schweizer Konsumenten. Das eigentliche Fernsehen sei für die Zielgruppe eine willkommene Zweitfunktion. So basiert die Technik des 4k-TVs auf Samsungs 6er-Mittelklasseserie.

Wer hat's erfunden?

Der Fernseher entstand in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Industriedesigner Yves Béhar. Die Entwicklung sei ein dreijähriges Projekt gewesen, sagte Heiko Brunner, Head of Marketing bei Samsung Schweiz. Wer sich selbst ein Bild von "The Frame" machen will, kann dies noch bis Samstag tun. Im Rahmen der Ausstellung "Framescapes" werden die Bilder des Schweizer Fotografen Dominik Orth auf dem Samsung TV in der Trace Gallery gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos.

"The Frame" ist ab 19. Juni erhältlich. Für die 55-Zoll-Variante empfiehlt Samsung einen UVP von rund 2200 Franken, für die 65-Zoll-Variante einen UVP von rund 3000 Franken. Ein spezieller Vertrieb ist laut Althaus nicht geplant. Das Gerät müsse an den wichtigsten Orten erhältlich sein, wozu auch der Fachhandel zähle.

Webcode
DPF8_43263

Kommentare

« Mehr