3 Modelle

Pioneer lanciert neue Receiver-Generation

Uhr

Pioneer hat neue Mehrkanal-Receiver entwickelt. Das Flaggschiff SC-LX901 beherrscht die 7.2.4-Wiedergabe für Dolby Atmos und dts:X.

Pioneer hat neue Mehrkanal-Receiver angekündigt. Wie der Hersteller mitteilt, sind die Modelle SC-LX701, SC-LX801 und SC-LX901 im Top-Segment einzustufen. So sei das Spitzenmodell SC-LX901 mit integrierten Endstufen für elf Kanäle und zwei getrennt konfigurierbaren Subwoofer-Ausgängen ausgestattet. Damit eigne es sich für die 7.2.4-Wiedergabe objektbasierter Tonformate wie Dolby Atmos und dts:X. Die beiden weiteren Receiver sind für 9 Kanäle konzipiert. Ihre Wattleistung reicht von 180 bis 200 Watt pro Kanal.

Bei allen drei Modellen überarbeitete Pioneer die Schaltung, was die Signalwege minimiert. Pioneers mikrofongestütztes Einmess-System MCACC Pro ist ebenfalls an Bord. Es beherrscht laut Hersteller auch indirekt strahlende Zusatzlautsprecher, die bei Dolby Atmos zum Einsatz kommen können.

Bilder leiten die Receiver über alle HDMI-Eingänge in Ultra-HD-Auflösung weiter (4k, 24bit, 4:4:4, 60Hz), inklusive Skalierfunktion. Auf zukünftige Erweiterungen wie HDR und BT.2020 seien die Geräte vorbereitet.

Ultra-DAC mit mehrstufiger Taktstabilisierung

Abo-Streaming-Dienste wie Deezer, Tidal und Spotify sind bereits in den Receivern integriert. Tunein (Internetradio) und DLNA-Streaming für hochauflösende Downloads inklusive DSD sind auch dabei, ebenso Apples Airplay und Google Cast for Audio. Für die Wandlung der Digitaldaten sorgt ein Ultra-DAC aus der Sabre32-Serie von ESS, bei den beiden Topmodellen wirkt zudem eine mehrstufige Taktstabilisierung mit.

Die Receiver sind mit einer neu gestalteten Menüführung ausgestattet. Ausserdem passte Pioneer auch die Fernbedienung an, bietet aber auch eine Mobile-Steuerung per App. Mit zusätzlichen Apps lassen die Receiver ins hauseigene Multiroom-System integrieren. Aktive Multiroom-Lautsprecher will Pioneer in Kürze für das System auf den Markt bringen. Die drei Receiver sind zu UVPs ab rund 1900 Franken (SC-LX701-B/S), rund 2400 Franken (SC-LX801-B/S) und rund 3400 Franken (SC-LX901-B/S) im Verlauf des Septembers erhältlich.

Webcode
9582

Kommentare

« Mehr